Dossier: Kirschserie

Dritter Firmensitz der «Paul Etter Söhne» beim Bahnhof an der Baarerstrasse 37 in Zug, nach 1970.
Postkarte «Gruss vom Rosenberg», ab 1907: Der «Rosenberg» war regelmässiger Tagungsort des Zuger kantonalen landwirtschaftlichen Vereins und genoss als Zentrum für schweizerische Bienenzucht landesweite Bedeutung. Bild: Bibliothek Zug
KIRSCHSERIE (7/10)

Theiler, Zug, 1868: Chriesiwasser und Bienenstöcke

Postkarte «Distillerie de Kirschwasser, Joseph Schmidt, Zoug», nach 1878: Im Haus «Zum italienischen Keller» in der Zuger Vorstadt betrieb der frühere Tierarzt Schmidt ein Atelier für Fotografie sowie eine Wein- und Spirituosenhandlung.
KIRSCHSERIE (6/10)

Schmidt und Landtwing, Zug, 1855/1902: Katastrophen und Fusionen

Flaschenetikette «M. A. Wyss, Kirschwasser, Zoug, Suisse», 1873–1896: Für seinen Kirsch erhielt Martin Anton Wyss Auszeichnungen an der Weltausstellung 1867 in Paris, an der Weltausstellung 1873 in Wien und an der Landesausstellung 1896 in Genf.
KIRSCHSERIE (5/10)

Wyss, Zug, 1851: Brennen im Herrschaftsgebäude

Medaille «Agricultura Helvetica» (Landwirtschaftsausstellung), 1883: Speck-Stadler wurden an der Schau, die gleichzeitig als Teil der Schweizerischen Landesausstellung in Zürich stattfand, ausgezeichnet.
KIRSCHSERIE (4/10)

Speck-Stadler, Zug, 1851: Handel mit Milch und Schnaps

Briefkopf, 8. Dezember 1906: Gelände der «Obstweinkelterei, A. Weiss» im «Erlenbach», Zug, mit Fabrikationsgebäude, Wohnhaus, Gartenanlage mit Springbrunnen und Villa.
KIRSCHSERIE (3/10)

Weiss, Zug, 1842/1855: Eine der ältesten Mostereien

Familie Stocklin-Blattmann mit Nachbarn und Taglöhnern, um 1925: Traditionelle «Chrieset» in der Gimenen oberhalb von Zug-Oberwil.
KIRSCHSERIE (2/10)

Keiser, Oberwil-Zug, 1807: Die ersten Zuger Häfelibrenner am Hang

Kreuzung Kirchenstrasse/Grabenstrasse Zug, vor 1896: Rechts ist das Haus «Zum unteren Schwert» an der Grabenstrasse 1 und das Haus «Zum oberen Schwert» an der Kirchenstrasse 2 zu erkennen, in denen sich ab 1866 der zweite Geschäftssitz der «Bossard Vater & Söhne» befand.
KIRSCHSERIE (1/10)

Bossard, Zug, 1798/1830 Noble Zuger Händler und Brenner