Dossier: Start-Ups in der Zentralschweiz

Mauro Bonzanigo (rechts) und sein Geschäftspartner Philipp Stirnemann vor dem Palast Ukrajina im Zentrum Kiews.
Vorhänge sind ihr Geschäft: Simon Stöckli (links) und Stefan Erzinger. Bild: Jakob Ineichen (Zug, 3. März 2017)
START-UP

Vorhang auf per Mausklick

Persönliche Lagerräume, wie sie Place B anbietet, sind besonders in den USA weit verbreitet.
START-UP

Mehr Platz auf Knopfdruck

Die drei Advanon-Gründer (v. l.): Phil Lojacono, Stijn Pieper und Philip Kornmann.
START-UP

Sie bezahlen offene Rechnungen

Von links: Die Jungunternehmer Tobias Gunzenhauser (29), Luca Michas (30) und José Amado-Blanco (28) in ihrem Büro in Zug. Bild: Nadia Schärli (Zug, 5. Dezember 2016)
START-UP

Zentralschweizer Jungfirma Yamo wagt die Brei-Revolution

Silvan Brun, CEO der Luzerner Evoo AG.
OLIVENÖL

Luzerner Firma will «Qualitätsrevolution»

[1] 
Kaffeepause bei Cafe Tacuba mit den Firmengründern Nikolaj Staub, Manolo Gonzales und Cesar Magana.
START-UP

Mit Schwarmgeld zum fairen Kaffee

Mit dem Freezyboy wird Kompost eingefroren.
KOMPOST

Neuer Bio-Abfalleimer: Kälte löst hier gleich zwei Probleme

Die Gitarren von Pirmin Giger (links) und Silvan Küng bestechen durch Design und Technik.
KRIENS

Sie suchen eine neue Bleibe

Partner in der Ehe und im Geschäft: Matthias Trösch und Flavia Kaufmann Trösch.
Im Hintergrund sieht man Akustikwände.
KMU

Ein Preis öffnete ihnen Türen

Die drei Jungunternehmer Gowthaam Yogeswaran, Timon Guggenbühl und Daniel Moos (von links) haben eine Administrations-Software für Kitas entwickelt.
START-UP

Sie programmieren für Kitas

Wenn Geschäftsleute über Smartphone-Apps chatten, sollte ein höherer Sicherheitsstandard gelten.
START-UP

Auch Chefs sollen sicher chatten

Die Chronext-Gründer Ludwig Wurlitzer (links) und Philipp Man. Das Bild entstand vor zwei Wochen bei einem Aufenthalt in Zürich.
UHREN

Millionen für Zuger Start-up

Die Brüder Stefan (links) und Adrian Leumann bestimmen die Geschicke der Innovationsfabrik LAS.
SEMPACH

100 Ideen, 10 Projekte, 1 Knaller

Die drei Start-up-Unternehmer von Twenty Green begutachten ihr erstes Büro im Technopark in Root. Von links: Duncan Sutherland, Adrian Koller und Lukas Hartmann.
START-UP

Luzerner «Bier» für Tiere