Veranstaltungskalender
Apr 25
Dienstag , 10:00 Uhr  bis 17:00 Uhr
GALERIEN

Ins Zentrum – Radbilder und Räderwerke

Zum Jubiläum 600 Jahre Niklaus von Flüe 2017 zeigt das Museum Bruder Klaus Sachseln in Haus und Garten eine Sonderausstellung mit zeitgenössischen Werken von Schweizer Künstlerinnen und Künstlern. Ausgangspunkt der Ausstellung „Ins Zentrum – Radbilder und Räderwerke“ ist das Betrachtungsbild von Niklaus von Flüe. Es wird in Beziehung gesetzt zur Karte der alten Eidgenossenschaft in Radform seines Zeitgenossen Albrecht von Bonstetten. Der Raum „Zwei Bilder. Zwei Männer. Zwei Welten. Begegnung im Ranft“ blendet zurück ins 15. Jahrhundert.

Die Sonderausstellung 2017 im Museum Bruder Klaus Sachseln geht vom Rad-, Betrachtungs- oder Meditationsbild von Niklaus von Flüe aus. Das Zentrum des Bildes zeigt ein Rad mit sechs Speichen, drei davon zeigen zur Nabe, drei weisen über den Reif hinaus. Die Ausstellung „Ins Zentrum – Radbilder und Räderwerke“ will nicht diese Ikone zitieren oder abwandeln. Zur Ausstellung sind achtzehn Künstlerinnen und Künstler eingeladen, die sich in ihrem Schaffen mit dem Thema Rad und Räderwerke befassen. Nicht Illustrationen sind gefragt, sondern eigenständige künstlerische Auseinandersetzungen.

Die Teilnehmenden stammen mehrheitlich aus der Schweiz. Einzelne weisen von der Herkunft oder vom Wohnort her Verbindungen in die Nachbarländer auf. Die Jahrgänge der beteiligten Künstlerinnen und Künstler liegen zwischen 1909 und 1988. Das Spektrum der Ausdrucksformen reicht von Plastiken und Installationen über Zeichnung und Malerei bis zu Videoarbeiten. Die Werke sind in den historischen Räumen im herrschaftlichen Haus von 1784 und im Aussenraum mit dem barocken Garten präsentiert.

Ein historischer Teil im Wechselausstellungraum der Grundausstellung „Niklaus von Flüe – Vermittler zwischen Welten“ wendet sich Albrecht von Bonstetten (um 1442 bis 1504) zu. Der Dekan des Klosters Einsiedeln war prominenter Besucher und Reporter im Ranft bei Niklaus von Flüe. Den Bericht über seinen Besuch verschickte er an die europäischen Fürstenhöfe. Er zeichnete die erste Karte der Eidgenossenschaft. Sie ist radförmig und zeigt die Rigi als Zentrum der Welt.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog im Verlag Agon Press, Zürich/Bad Ragaz. Darin werden die Künstlerinnen und Künstler und ihre Werke vorgestellt. Die Kunsthistorikerin Dione Flühler-Kreis widmet sich dem Radbild von Niklaus von Flüe, der Historiker Kurt Messmer würdigt Albrecht von Bonstetten und sein Kartenwerk, Paul Good bringt die Sicht des Philosophen auf das Thema ein.

Veranstaltungsort

Museum Bruder Klaus

6072 Sachseln

Weitere Termine


Was ist los am ...?

Apr 23
Apr 24
Apr 25
Apr 26
Apr 27
Apr 28
Apr 29