zurück
VERLEIHUNG

Opel Ampera-e Schweizer Auto des Jahres

Nicht zu verwechseln mit der Kürung des «Car of the Year», die jeweils Anfang März am Internationalen Automobilsalon in Genf stattfindet, gibt es neben dieser internationalen Auszeichnung auch ein Schweizer Auto des Jahres aus dem Verlagshaus Ringier.
15.12.2017 | 10:21

In der siebten Austragung standen in den beiden Hauptkategorien dabei 46 und somit so viele Neuheiten wie nie zuvor zur Wahl. Drei Fach­jurys kürten «Das Schweizer Auto des Jahres», «Das stylischste Auto der Schweiz» und «Das grünste Auto der Schweiz». Zudem gingen über 52'000 Stimmen bei der landesweiten Wahl zum «Das Lieblingsauto der Schweizer» ein.

Eine zwölfköpfige Fachjury hat dabei das Elektroauto Opel Ampera-e zum «Schweizer Auto des Jahres 2018» gekürt. Auf dem zweiten Rang klassierte sich der Ford Fiesta, Bronze holte der BMW 5er.

Stelvio ist Lieblingsauto der Schweizer

Bei der Publikumsjury hatte mit dem Stelvio gleich der erste Kompakt-SUV der Marke Alfa Romeo die Nase vorne und wurde zum «Lieblingsauto der Schweizer» gewählt mit 7,41 Prozent der Stimmen. Ganz knapp dahinter mit 7,02 Prozent folgt der Volvo XC60, und auf dem dritten Rang liegt der VW Polo. In der Kategorie «Das grünste Auto der Schweiz» sicherte sich der elektrische Renault Zoe Z.E. 40 mit seinem grösseren Lithium-Ionen-Akku (Kapazität: 41 kWh) den ­Titel. Das noch vor dem Opel Ampera-e und dem fünftürigen Audi A5 Sportback g-tron mit einem Erdgasantrieb.

Einen eindeutigen Sieger gab es in der Kategorie «Das stylischste Auto der Schweiz». Hier konnte der dynamische Range Rover Velar bei der zehnköpfigen Promijury mit seinem gediegenen Interieur und dem avantgardistischen SUV-Design die meisten Punkte ergattern. Dahinter folgen der Mercedes AMG GT C Roadster und der Ferrari 812 ­Superfast. (Kn.)

Weitere Artikel