zurück
ONLINEAUKTION

Das steckt hinter Auktionsknaller.ch

Achtung. Los. Fertig! Seit Tagen läuft in dieser Zeitung der Countdown für eine Online-Versteigerung der besonderen Art. Was sich hinter dem «Auktionsknaller» verbirgt, erklärt Roger Gehri.
18.10.2017 | 08:33

Interview: Yvonne Imbach

 

Roger Gehri, Sie sind Leiter Verkauf Luzern bei der NZZ Media Solutions AG und verantworten den Auktionsknaller in dieser Zeitung, der morgen startet. Was versteckt sich dahinter?
Mit dem Auktionsknaller bietet die «Luzerner Zeitung» ihren Kunden und der Leserschaft einen tollen Mehrwert. In einer Onlineauktion werden Waren und Dienstleistungen aller Art ver­steigert.

Wie funktioniert die Teilnahme, was muss der Leser tun, um mitbieten zu können?

Die Teilnahme ist ganz einfach und vor allem kostenlos. Der Leser muss sich lediglich unter www.auktionsknaller.ch einmalig mit seiner E-Mail-Adresse registrieren und kann dann ab morgen, 19. Oktober, die Auktion verfolgen und aktiv mitbieten. Übrigens: Registrieren kann man sich bereits heute, und wer registriert ist, wird per E-Mail noch einmal separat auf den Auktionsstart hingewiesen. So verpasst niemand den Auktionsstart und die attraktiven zu ersteigernden Angebote.

Können Sie uns ein paar Angebote verraten, um die man bieten kann?

Wir bieten auf www.auktionsknaller.ch einen wirklich ­beeindruckenden Querschnitt von Produkten an, die unsere Kunden uns zur Verfügung gestellt haben. Von A wie Autowäsche bis Z wie Zumba ist für jeden etwas dabei. Vom Haushaltgerät über Schmuck zu Reisen, Wellness, Möbeln etc. Sogar Motorräder können ersteigert werden.

Wer profitiert alles von dieser Aktion und weshalb?

Es profitiert jeder, der mitmacht und sich registriert. Denn wo sonst kann man Markenartikel und hochstehende Dienstleistungen mit bis zu 50 Prozent Rabatt ersteigern? Bei unserem Auktionsknaller profitiert der Kunde schon vor Weihnachten vom besten Preis.

Das heisst, wir reden von einer Win-win-Situation?

Ja, genau so sehe ich das. Der Händler, welcher uns seine Produkte zum Versteigern zu Verfügung stellt, profitiert von einem tollen Auftritt, indem er auf der auktionsknaller.ch-Plattform präsent ist. Zudem wird er mit Sicherheit mehr Kunden im Geschäft haben. Wir können davon ausgehen, dass die meisten Interessenten die Artikel, welche in der Versteigerung sind, in natura anschauen möchten, bevor ein Steigerungsgebot abgegeben wird. Und der Leser, welcher an der Auktion mit einem Gebot mitmacht, profitiert von der einmaligen Möglichkeit, neue Produkte mit Garantie und allem, was dazugehört, zu einem besonders guten Preis zu erhalten.

Warum ist die «Luzerner Zeitung» ein idealer Partner für den Werbemarkt? Was ist Ihr Hauptargument für den Werbepartner, weshalb er diese Chance nutzen sollte?

Die «Luzerner Zeitung» steht für Qualität und seriösen Journalismus. Sie ist, zusammen mit ihren Regionalausgaben, stark in der Zentralschweiz verwurzelt und verfügt über eine treue Leserschaft. Neben den klassischen Zeitungsinseraten bieten wir auch mit diversen Beilagen oder eben mit dem Auktionsknaller dem Kunden spannende Möglichkeiten, seine Firma, sein Produkt oder seine Dienstleistung zu präsentieren und sich zu positionieren. Ein Mehrwert für den Werbepartner wie auch für den Leser.

Wie lange dauert die Online-Versteigerung, und ist dies eine einmalige Auktion?

Der Auktionsknaller startet morgen und endet am Montag, 30. Oktober. Während 12 Tagen sind die Angebote online und können ersteigert werden. Wir rechnen fest damit, dass die Beteiligung an der Auktion enorm gross und der Auktionsknaller der «Luzerner Zeitung» in aller Munde sein wird. Im Anschluss an die Auktion werden wird entscheiden, ob es im nächsten Jahr wieder eine gibt.

Weitere Artikel