International
21.04.2017 02:53

Deutscher Staat schwimmt im Steuergeld

  • Der deutsche Finanzminister Wolfgang Schäuble kann sich Dank der guten Konjunktur über sprudelnde Steuereinnahmen freuen. (Archivbild)
    Der deutsche Finanzminister Wolfgang Schäuble kann sich Dank der guten Konjunktur über sprudelnde Steuereinnahmen freuen. (Archivbild) | KEYSTONE/EPA/BERND VON JUTRCZENKA
DEUTSCHLAND ⋅ Die Steuereinnahmen Deutschlands und der einzelnen deutschen Bundesländer sind im März mit 7,5 Prozent erneut deutlich zum Vorjahr gestiegen. Insgesamt nahm der deutsche Fiskus in dem Monat knapp 66,8 Milliarden Euro ein.

Mehr Geld in die Staatskassen brachten laut einer Mitteilung des deutschen Finanzministeriums vom Freitag vor allem die von den Unternehmen gezahlten Ertragssteuern sowie die Lohn- und die Umsatzsteuern. Darin spiegele sich der weiterhin gute Konjunkturverlauf wider, der den privaten Konsum und die Erträge der Unternehmen beflügele.

Im gesamten erste Quartal lagen die Steuereinnahmen damit 6,8 Prozent höher als ein Jahr zuvor. Für das Gesamtjahr 2017 hatte die jüngste Steuerschätzung ein Plus von 2,9 Prozent vorhergesagt, das bei einem anhaltend guten Trend übertroffen werden könnte. Reine Gemeindesteuern sind in der Statistik nicht enthalten.

Für die weitere Konjunktur zeichnete das Ministerium in seinem neuen Monatsbericht ein günstiges Bild: "Die deutsche Wirtschaft befindet sich weiterhin in einem moderaten Aufschwung." Im Schlussquartal 2016 war die Wirtschaft um 0,4 Prozent zum Vorquartal gewachsen. Im ersten Quartal rechnen die deutschen Beamten mit einer etwas stärkeren Wachstumsdynamik. (sda/reu)

Meist gelesene Artikel

Christian Schwegler (links) wird von Sions Ermir Lenjani attackiert.
FUSSBALL

FCL-Trainer Babbel ist mit dem Punkt unzufrieden

BILDUNG

Jetzt startet eine neue Schul-Ära

Momentan läuft der Bau auf vollen Touren. Doch in der kalten Jahreszeit überwintern viele Bauarbeiter beim RAV.
SOZIALWERKE

Im Sommer auf den Bau, im Winter aufs RAV

Die Schule geht wieder los. Laut Bildungsdirektor Stephan Schleiss bieten die Zuger Schulen nach wie vor ein attraktives Arbeitsumfeld.
SCHULANFANG

Der Stellenmarkt der Lehrer «ist ausgetrocknet»

Stau auf der Zürichstrasse: Die grosse Mehrheit der Befragten ist mit der Verkehrssituation nicht zufrieden.
STADT LUZERN

Studie des Luzerner Gewerbes: Das Auto bleibt die Nummer eins

Nyali gilt als nobler Stadtteil Mombasas. Auf der Fahrt dorthin wurde offenbar ein Schweizer Touristenpaar getötet und in Tüchern gewickelt am Strassenrand liegengelassen. (Themenbild)
KRIMINALITÄT

Leichen am Strassenrand gefunden: Schweizer Paar in Kenia getötet

Fit genug für das Präsidialamt? Die demokratische Angeordnete Lofgren will Trump auf Anzeichen von Demenz hin prüfen lassen.
USA

Parlamentarierin fordert: Donald Trump soll zum Demenz-Test antreten

Sie prägten die Alpentöne 2017 (von oben links im Uhrzeigersinn): der Alphornbläser Arkady Shilkloper, der internationale Volksmusiknachwuchs Alpine Jamboree, Shootingstar Herbert Pixner, Akkordeonist Otto Lechner und die Brassformation Urknall.
ALTDORF

Der Erfolg der «Alpentöne» hat einen Haken

Polizeiauto der Kantonspolizei Uri.
URI

Autofahrer trifft die Ausfahrt nicht – Fahrerflucht

Der Hörbehindertensportler Kim Lenoir auf der Leichtathletikanlage in der Allmend in Luzern. Bild: Eveline Beerkircher/LZ 16. August 2017
NID-/OBWALDEN

Er hat Usain Bolt etwas voraus

Zur klassischen Ansicht wechseln