Kultur
21.04.2017 09:28

Iggy Pop wird heute 70

  • "Der am besten wiedererkennbare Musiker" Iggy Pop wird heute 70. (Archivbild 2016)
    "Der am besten wiedererkennbare Musiker" Iggy Pop wird heute 70. (Archivbild 2016) | KEYSTONE/EPA LUSA/JOSE SENA GOULAO
HAPPY BIRTHDAY! ⋅ Als ultimative Verkörperung von Sex, Drugs und Rock'n'Roll ist Iggy Pop berühmt geworden. Den Ruf hat der "Godfather of Punk" noch immer - dabei wird er heute 70, hat allen Drogen längst abgeschworen und treibt fleissig Sport.

Dieser Oberkörper. Sehnig, vernarbt, gegerbt und fast immer trägt ihn Iggy Pop stolz nackt zur Schau. Als den "am besten wiedererkennbaren Körper der Popkultur" feierte ihn der britische Künstler Jeremy Deller jüngst und lud für eine Ausstellung im Brooklyn Museum 53 Kollegen zu einem Aktmalkurs mit Iggy Pop als Model. Der Oberkörper des "Godfather of Punk" sei ein "Schlüssel zum Verständnis von Rockmusik".

Drogen, Alkohol, Zigaretten - all dem hat Iggy Pop nach Jahrzehnten des Exzesses inzwischen abgeschworen. "Spät im Leben habe ich eine wunderbare Beziehung zu meinem Körper entwickelt. Allein der Gedanke an Marihuana macht mir inzwischen Angst."

Spitzname kommt von "Leguan"

Geboren wurde Iggy Pop 1947 als James Newell Osterberg in einer ärmlichen Wohnwagensiedlung in Michigan. Iggy Pop, der den Spitznamen von seiner Highschool-Band The Iguanas (Die Leguane) hat, war schon Punk, als es Punk noch gar nicht gab.

Statt Liebe, Frieden und Gemeinsamkeit besangen er und seine Band The Stooges Ende der 1960er Jahre Langeweile und Frustration seiner Generation. Bei seinen Bühnenshows demonstrierte er, dass ihn nur Schmerzen aus der Langeweile befreien konnten: Er robbte nackt durch Glassplitter, schmierte sich mit Erdnussbutter voll, goss heisses Wasser über seine Hose und taumelte blutend von der Bühne.

Auf Dauer hielt "The Ig" das nicht durch und immer wieder verschwand er von der Bildfläche, auch in den Drogenentzug. Aber immer wieder schob ihn sein bester Freund David Bowie zurück auf die Bühne. Gemeinsam produzierten sie mehrere Alben: "The Idiot" (1977) mit dem gemeinsam geschriebenen, späteren Bowie-Hit "China Girl", "Lust For Life" (1977) mit dem Disco-Dauerbrenner "The Passenger" und die Live-LP "TV Eye" (1978). Den ganz grossen Erfolg landete Iggy Pop 1987 mit der Cover-Version von "Real Wild Child". Es war seine erste Top-Ten-Platzierung. (sda/dpa)

Bilderserien zum Artikel (1)

Videos zum Artikel (2)

  • Iggy Pop - The Passenger

  • Iggy Pop - Sunday

Meist gelesene Artikel

Dieser Sattelschlepper hat aus unbekannten Gründen den Kreisel in Ballwil verfehlt.
BALLWIL

Sattelschlepper fährt in Restaurant-Fassade

Franz Stalder
LUZERN

Franz Stalder ist gestorben

Ein Postauto der Linie 110 bei der Kirche Inwil. Neu sollen die Inwiler durch die Linie 111 Anschluss an das ÖV-Netz erhalten. Richtung Luzern müssen sie in Waldibrücke auf die Bahn umsteigen.
VERKEHRSVERBUND LUZERN

Seetal und Rontal werden mit dem ÖV besser verbunden

2016 scheitert der FCL an Sassuolo. Jakob Jantscher (rechts) im Zweikampf mit Francesco Acerbi.
FUSSBALL

Auf diese Gegner könnte der FCL treffen

Für Frauen könnte der Informationstag frühestens ab 2020 obligatorisch werden.
SICHERHEIT

Frauen könnten bald aufgeboten werden

Und täglich bewegen sich die Pendlermassen am Bahnhof Luzern.
ARBEITSORT

Immer mehr Arbeitnehmer pendeln von Zürich nach Luzern

Kinderarzt und Buchautor Remo Largo (73) in seinem Haus in Uetliburg SG. Bild:
GESELLSCHAFT

Berühmtester Schweizer Kinderarzt: «So kann es nicht mehr weitergehen»

Der Rollerfahrer wurde bei diesem Unfall verletzt.
STANSSTAD

Motorrad kracht frontal in Gabelstapler

In den Räumlichkeiten des stillgelegten Hallenbads soll ein Sonderschulinternat entstehen. Aufgrund unsicherer Finanzierung wird dies jedoch verschoben.
STADT LUZERN

Stadtrat verschiebt Projekt Sonderschulinternat Utenberg

Die Musikgesellschaft Menzberg beim Einstehen.
SCHÜPFHEIM

20'000 Zuschauer und 2000 Musikanten trotzten der Hitze

Zur klassischen Ansicht wechseln