Kultur
15.11.2017 07:37

«Patti Cake$»: Unterschätze nie ein Jersey-Girl

  • Danielle Macdonald als Patricia Dombrowski alias Patti Cake$.
    Danielle Macdonald als Patricia Dombrowski alias Patti Cake$. | Bild: Cineworx
KINO ⋅ Der Indiefilm «Patti Cake$» ist eine Hommage an New Jersey und den Hip-Hop. Aber auch ­ an die Frauen generell und besonders an die, welche sich im Musik-Business durchsetzen.

In ihren Träumen ist sie die erfolgreiche Rapperin. Da holt sie Rap-Gott O-Z auf die mit grünem Rauch erfüllte Bühne. Oder sie ist der Star im eigenen Video, wo sie dem Publikum im Pharaoninnen-Look genüsslich die Mittelfinger entgegenstreckt. «Du bist hinreissend», sagt sie sich nach ernüchterndem Erwachen in den Spiegel. «Du bist die Boss Bitch.» Victory-Zeichen. Dann schwebt sie über die Quartierstrasse dem Rap-Himmel über den grünen Wolken entgegen, bis sie auf den harten Boden der Realität zurückgeholt wird. «Hey, Dumbo, räum die Strasse!»

Da hat Patricia Dombrowski (Danielle Macdonald) alias Patti Cake$ schon all unsere Sympathien gewonnen. Die einleitenden Sequenzen skizzieren das Leben der 23-Jährigen zwischen täglichem Überlebenskampf und dem Ausleben ihrer Leidenschaft als Rapperin in New Jersey. Mit der desillusionierten Mutter und der sarkastischen Grossmutter (Bridget Everett und Cathy Moriarty, beide grossartig) wohnt sie in einem Saustall und trägt mit dem Job hinter der Theke einer lokalen Bar erheblich zum Familieneinkommen bei. Trotz allem, Patti ist in gleichem Masse warmherzig und positiv wie reich an Körperfülle. R ’n’ B-Sänger und bester Freund Jheri (Siddharth Dhananjay) übertrifft Patti noch an Optimismus und gibt «Killa P» das nötige Selbstvertrauen.

«Keep your head up ­ high!»

Als typische Underdog-Geschichte spielt «Patti Cake$» mit diesen Gegensätzen, mit Rap-Posen und grossen Gesten. Das ist mit viel Witz und Ironie in Szene gesetzt, wobei die Antiheldin – ein weisses, übergewichtiges Jersey-Girl – sympathisch und natürlich bleibt. Dann nimmt das Feelgoodmovie einen klassischen Verlauf: Auf einen Rückschlag folgt ein erneutes Aufbäumen und schliesslich der Sieg auf allen Ebenen. Aber das macht nichts.

Geremy Jasper zeichnet für Regie und Drehbuch verantwortlich und hat auch alle – glänzend produzierten – Original-Songs geschrieben, welche die australische Newcomerin Danielle Macdonald mit der richtigen Einstellung performt. Sie ist tatsächlich die Boss Bitch. (reg)

Hinweis

«Patti Cake$» läuft im Kino Bourbaki (Luzern).

Videos zum Artikel (1)

  • Patti Cake$ - Queen of Rap

Meist gelesene Artikel

Jana Novotna verlor den Kampf gegen den Krebs
TENNIS

Jana Novotna stirbt im Alter von 49 Jahren

Angeregtes Gespräch beim FCL-Training zwischen Präsident Philipp Studhalter (rechts) und Cheftrainer Markus Babbel (Mitte).
FUSSBALL

Beim FCL bleibt nach Rückkehr ans Tabellenende alles unverändert

Wechselt für zwei Jahre zum EV Zug: Jesse Zgraggen.
EISHOCKEY

Der EV Zug verpflichtet zwei neue Verteidiger

Am Montag folgte die Replik von Walkers Verteidiger, Linus Jaeggi (links).
URI

Fall Walker: Verteidiger zieht Kronzeugin in Zweifel - Oberstaatsanwalt schiesst zurück

SCHWYZ

Auto überschlägt sich und landet auf dem Dach

Damit Sanitäter oder Feuerwehrleute innert Kürze zum Unfallort vordringen können, braucht es eine Rettungsgasse.
VERKEHR

Diese Gasse kann Leben retten

Valerio Nesci, Pizzaiolo im caffè e più und Nadja Brunner, Geschäftsführerin vor dem Kolosseum.
ROM

Luzerner Pizzeria holt Bronze an der Pizza-Weltmeisterschaft

Ein Zug der Zentralbahn fährt aus dem Loppertunnel 1 zwischen Hergiswil und Alpnachstad.
ALPNACH

Im Loppertunnel tropft’s

Velokurierin aus Leidenschaft: Renate Bucheli (37).
ZWEIRADBOTE

Luzerner Velokurierin: «Mein Velo gebe ich niemals her»

Den Hausbesitzern an der Mätteliguetstrasse droht Ungemach wegen Unstimmigkeiten zwischen dem Generalunternehmer und der Baufirma.
SCHACHEN

Hausbesitzer sitzen in der Falle

Zur klassischen Ansicht wechseln