Panorama
19.05.2017 04:26

110 Millionen Dollar für Basquiat-Schädel

  • Jean-Michel Basquiats Kunstwerk "Untitled" war einem Bieter 110 Millionen Dollar wert.
    Jean-Michel Basquiats Kunstwerk "Untitled" war einem Bieter 110 Millionen Dollar wert. | KEYSTONE/AP Sotheby's
AUKTION ⋅ Neuer Auktionsrekord in New York: Ein Gemälde des afroamerikanischen Künstlers Jean-Michel Basquiat ist am Donnerstag (Ortszeit) für 110,5 Millionen Dollar versteigert worden.

Es war der mit Abstand höchste Preis, der bislang für ein Werk des 1988 mit 27 Jahren verstorbenen Künstlers erzielt wurde. Der Verkäufer hatte es 1984 zum Preis von 19'000 Dollar erworben. Dem Zuschlag in der New Yorker Sotheby's-Vertretung ging ein zäher Bieterwettbewerb zwischen einem anwesenden und einem telefonisch zugeschalteten Interessenten voraus.

Den Zuschlag für das Werk mit dem Titel "Untitled", das einen totenkopfartigen Schädel auf einer grossen Leinwand zeigt, ging letztlich an den Telefonbieter, laut US-Medien ein japanischer Milliardär. Der Startpreis hatte bei 57 Millionen Dollar gelegen, es war mit einem Erlös von rund 60 Millionen Dollar gerechnet worden.

Basquiat ist einer der am höchsten gehandelten afroamerikanischen Künstler. Er war 1960 im New Yorker Stadtteil Brooklyn geboren worden, er war haitianisch-puertoricanischer Abstammung. Basquiat starb 1988 an einer Überdosis Drogen.

Mit einem Verkaufspreis von 179,4 Millionen Dollar gilt das Gemälde "Les femmes d'Alger" von Pablo Picasso als bislang teuerstes Bild. Der Preis wurde 2015 bei einer Auktion in New York erzielt. (sda/afp/dpa)

Meist gelesene Artikel

Eugen Elmiger, CEO von Maxon Motor, mit einem Stöckli-Bike, das durch den Maxon-Antrieb zum E-Bike wird.
SACHSELN

Maxon Motor wächst zum Weltkonzern

Es passierte auf der Ufschötti: 17-Jähriger wurde am Wochenende brutal verprügelt.
STADT LUZERN

17-Jähriger brutal verprügelt

Auf diesem Areal in Seewen soll das Bundeszentrum erstellt werden.
BERN/GLAUBENBERG

Wegen Moorschutz: Bundeszentrum kommt wohl in den Kanton Schwyz

Johannesbächli trat über die Ufer: Feuerwehreinsatz vor dem Kloster Einsiedeln.
EINSIEDELN

Schweres Gewitter richtet Schäden an

Er schoss in der Begegnung das erste Tor für den SC Kriens (einen Foulpenalty):  Fisnik Hasanaj.
FUSSBALL

FC Luzern gegen SC Kriens: In der Generalprobe gibts ein Unentschieden

ALPNACH

Der Charme des Schwingfests: Die Ehrendamen

Susanne Giger vor ihrer neuen Buchhandlung an der St.-Oswalds-Gasse.
ERÖFFNUNG

Sie kann es einfach nicht lassen

Viel Platz zwischen den Gebäuden: So soll die Siedlung auf dem Grüenmatt-Areal in Emmen dereinst aussehen.
EMMEN

Die Grüenmatt verliert etwas von ihrem Grün

Wer wird im Erstrundenspiel im Schweizer Cup jubeln? Auf unserer Montage tun es beide, links die Luzerner, rechts die Krienser.
FUSSBALL

Schweizer Cup: Luzern und Kriens treffen in der 1. Runde aufeinander

Bisher steht einzig der Titel des Monopolys fest, die Bebilderung der Felder noch nicht.
BRETTSPIEL

Zug erhält ein eigenes Monopoly

Zur klassischen Ansicht wechseln