Panorama
21.04.2017 07:47

Noch ein eisiger Aprilmorgen

  • Schnee statt Sonne: Der späte April wartet in der Schweiz weiterhin mit frostigen Nächten auf. (Archivbild)
    Schnee statt Sonne: Der späte April wartet in der Schweiz weiterhin mit frostigen Nächten auf. (Archivbild) | KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER
WETTER ⋅ Wer sich dieser Tage frühmorgens ins Freie begibt, muss sich warm anziehen: Nach einer klaren Nacht ist es auch am Freitagvormittag wieder frostig kalt gewesen. Mit minus 4,8 Grad stellte die Wetterstation Zürich-Flughafen den Rekord für die zweite Aprilhälfte ein.

Zuletzt sei es dort am 22. April 1997 so kalt gewesen. Dies teilte der Wetterdienst MeteoNews mit. In Tänikon TG hätten nur 0,2 Grad auf den Rekord vom 19. April 1978 gefehlt. Damals sei das Quecksilber auf minus 6,1 Grad gesunken.

An den meisten anderen Stationen fielen die Temperaturen laut MeteoNews zwar nicht auf neue Tiefstwerte. Trotzdem dürften insbesondere Obst- und Weinbauern weiter bibbern. Sie befürchten wegen des Frosts erhebliche Schäden an Gemüse und Reben.

An zahlreichen Wetterstationen im Flachland wurden in der Nacht auf Freitag in zwei Metern Höhe Temperaturen unter minus 3 Grad gemessen, wie die Bilanz zeigt. Die Temperaturen nur 5 Zentimeter ab Boden lagen demnach noch tiefer. In Visp VS, Ebnat-Kappel SG, Zürich-Reckenholz, Zürich-Flughafen und Einsiedeln SZ sank das Quecksilber auf Werte unter minus 10 Grad.

Gemäss SRF Meteo wurde wurde es in leicht erhöhten Lagen dagegen nicht mehr ganz so kalt wie in der Nacht auf Donnerstag. Oberhalb von 1500 Metern über Meer sei die Luft 3 bis 5 Grad wärmer gewesen. (sda)

Videos zum Artikel (1)

  • Mit Frostkerzen gegen frostige Temperaturen

Meist gelesene Artikel

Die gestiegene Popularität von Schwingfesten wie demjenigen auf dem Brünig (im Bild) hat für den traditionalistischen Sport auch negative Seiten.
SCHWINGEN

Rolf Gasser: «Wir haben schon Politiker verwarnt»

Die Freiwillige Feuerwehr Zug war schnell mit ersten Einsatzkräften vor Ort und bekämpfte das Feuer.
«CENTRO ESPAGNOL»

Zuger Vereinslokal brannte am Sonntagmorgen lichterloh

Die Gedenkfeier 600 Jahre Bruder Klaus in Flüeli-Ranft.
BRUDER KLAUS

Politische Pilgerfahrt zu Bruder Klaus

Die Dorfstrasse war am Mittwochnachmittag für die Spurensicherung abgesperrt.
BAAR

Angriff in Baar: «Etwas zu unternehmen, braucht Mut»

Karikatur zum verkehrspolitischen Gegenwind, der Baudirektor Werner Schnieper entgegenschlug.
LUZERN

IG Stadtverkehr setzt zu neuem Coup an

An einer Hochzeitsfeier in Zug sorgte ein nicht geladener Mann für Unmut.
OBWALDEN

Private Dorfsperrung vergrault Kunden

Basketball-Trainer Milenko Tomic.
BASKETBALL

Milenko Tomic stirbt nach Herzinfarkt

Tierschützer äussern vor dem Ratsgebäude in Frauenfeld ihrem Unmut über den mutmasslichen Fall von Tierquälerei in Hefenhofen. (Archiv)
TIERQUÄLEREI

Weitere Strafanzeige gegen Kantonstierarzt

Der Jodlerklub Doppleschwand eröffnet das Entlebucher Jodlertreffen in der Pfarrkirche.
JODELN

Freude am Jodeln steht im Zentrum

Justitia hat entschieden: Das Bundesgericht in Lausanne bestätigt das Urteil des Zuger Obergerichts gegen einen notorischen Kinderschänder.
KRIMINALGERICHT LUZERN

Nur rasch überholen wollen: Kein Pardon für jungen Raser

Zur klassischen Ansicht wechseln