Panorama
14.09.2017 09:02

Abgestürzter PC-7 Militärpilot am Schreckhorn geborgen

  • In diesem Gebiet stürzte die PC-7-Maschine am Dienstag ab. Am Donnerstag wurde die Leiche des Piloten geborgen. (Archivbild)
    In diesem Gebiet stürzte die PC-7-Maschine am Dienstag ab. Am Donnerstag wurde die Leiche des Piloten geborgen. (Archivbild) | KEYSTONE/EDI ENGELER
LUFTWAFFE ⋅ Der am Dienstag beim Absturz eines PC-7-Trainingsflugzeugs gestorbene Militärpilot ist am Mittwochabend geborgen worden. Vorher hatten Nebel und Schnee entsprechende Einsätze in dem schwierigen Gelände verhindert.

Die Bergung des Leichnams teilte Armeesprecherin Delphine Allemand am Donnerstagmorgen mit. Weitere Details würden nicht bekanntgegeben, hiess es weiter.

Das Propellerflugzeug war am Dienstag am Schreckhorn oberhalb von Grindelwald abgestürzt. Mit der Bergung der Wrackteile rechnete die Luftwaffe in den kommenden Tagen. Die Schweizer Armee hatte das Gebiet rund um die Absturzstelle für Berggänger gesperrt. Über der Stelle galt eine Flugverbotszone von fünf Kilometern Radius, um den Luftraum für Bergungsflüge frei zu halten.

Der Milizmilitärpilot war am Dienstag gegen 8.30 Uhr mit dem Propellerflugzeug vom Flugplatz Payerne in der Waadt gestartet und hätte um etwa 9.30 Uhr in Locarno im Tessin landen sollen. Weil er dort nicht planmässig ankam, wurde eine Suchaktion gestartet.

Am Nachmittag wurde die abgestürzte Maschine im Gebiet des Schreckhorns in den Berner Alpen gesichtet. Zum Piloten machte die Luftwaffe keine weiteren Angaben, zu seinem Schutz und zum Schutz seiner Angehörigen. Eine Untersuchung der Militärjustiz läuft. (sda)

Meist gelesene Artikel

Der tödliche Unfall ereignete sich im Sonnenbergtunnel in südlicher Fahrtrichtung.
STADT LUZERN

Cabriolet-Fahrer stirbt nach Unfall im Sonnenbergtunnel

Am Montag folgte die Replik von Walkers Verteidiger, Linus Jaeggi (links).
URI

Fall Walker: Verteidiger zieht Kronzeugin in Zweifel – Oberstaatsanwalt schiesst zurück

Stéphanie Berger, hier an einem letztjährigen Auftritt in Hergiswil, sagt ihre Show in Luzern aus gesundheitlichen Gründen ab.
LUZERN

Stéphanie Berger sagt Auftritt in Luzern ab

«Bei allem Respekt für die FDP» bedaure sie den Abbruch der Sondierungsgespräche durch die Liberalen, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel in der Nacht auf gestern in einer Erklärung der Unionsparteien.
DEUTSCHLAND

Merkel gibt sich nicht geschlagen

Die Zuger Marisa Gnos und Oliver Müller in der Kategorie Sie und Er (links). Simon Stalder vom TV STV Rickenbach (oben) am Barren und Nicole Strässle vom BTV Luzern am Boden.
GERÄTETURNEN

Schweizer Meisterschaften: «Wahnsinnig, diese Innerschweizer»

Die ersten Pirouetten auf dem Eisfeld beim KKL können ab Samstag gedreht werden.
LUZERN

Vorweihnächtliches Angebot: Vier Märkte, ein Eisfeld und Besinnliches

Wegen Unfällen kam es am Montagabend zu Stau auf der Autobahn A4a.
ZUG

Innert wenigen Sekunden zwei Unfälle auf der Autobahn

Stau auf der Seebrücke in der Stadt Luzern.
VERKEHR

Luzern – eine unerreichbare Stadt?

Valerio Nesci, Pizzaiolo im caffè e più und Nadja Brunner, Geschäftsführerin vor dem Kolosseum.
ROM

Luzerner Pizzeria holt Bronze an der Pizza-Weltmeisterschaft

Die Zuger Strafverfolgungsbehörden kontrollierten mehrere Betriebe auf Schwarzarbeit. (Symbolbild)
ZUG

Kellnerin muss wegen Schwarzarbeit die Schweiz verlassen

Zur klassischen Ansicht wechseln