Panorama
19.05.2017 10:42

Blaues Licht hilft Sportlern

  • Blaues Licht erhöht bei Sportlern am Abend die Leistung im Endspurt, wie die Universität Basel ermittelte.
    Blaues Licht erhöht bei Sportlern am Abend die Leistung im Endspurt, wie die Universität Basel ermittelte. | zvg/Universität Basel
SPITZENSPORT ⋅ Sportler, die sich vor einem Wettkampf am Abend blauem Licht aussetzen, können sich im Endspurt deutlich steigern. Das haben Forscher der Universität Basel in einer Studie mit 74 männlichen Athleten ermittelt.

Ein Teil der Sportler wurde dafür während einer Stunde mit blauem monochromatischem Licht bestrahlt, wie die Universität Basel am Freitag mitteilte. Die weiteren Athleten wurden hellem Licht oder einem Kontrolllicht ausgesetzt. Unmittelbar danach erfolgte ein zwölfminütiger Leistungstest auf dem Fahrrad-Ergometer.

Das blaue Licht verbesserte die Fähigkeit der Athleten deutlich, ihre Leistung im Endspurt des Zeitfahrens zu erhöhen, wie die Forschenden des Departements für Sport, Bewegung und Gesundheit im Fachblatt "Frontiers in Physiology" berichten. Die Steigerung stand zudem in Zusammenhang mit der eingesetzten Menge an blauem Licht.

Länger, aber nicht besser

Wie bereits bekannt war, verringert blaues Licht die Produktion des "Schlafhormons" Melatonin. Durch die Bestrahlung der Athleten wurde das Melatonin wirksam unterdrückt und der Schlaf-Wach-Rhythmus der Sportler beeinflusst. Keinen Einfluss hatte das blaue Licht dagegen auf die Maximalleistung der Athleten.

Wie die Studie weiter zeigte, ist helles Licht weniger wirksam. Die Unterschiede zum Kontrolllicht seien bei hellem Licht nicht signifikant besser gewesen. Da im Spitzensport jedoch selbst geringe Unterschiede relevant sind, soll dies in weiteren Studien genauer untersucht werden.

Mit den Erkenntnissen könnten Nachteile bei Wettkämpfen am späten Abend ausgeglichen werden. Während der Hauptsendezeit des Fernsehens können viele Athleten aufgrund ihres Schlaf-Wach-Rhythmus häufig nicht mehr ihre volle Höchstleistung erzielen. (sda)

Meist gelesene Artikel

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand die Dachkonstruktion des Gebäudes bereits in Flammen.
STADT ZUG

Vereinslokal «Centro Espagñol» brannte am Sonntagmorgen lichterloh

Gegen die Mineralwassermarke "Poland Spring" - im Besitz des Schweizer Nahrungsmittelriesen Nestlé - ist in den USA eine Sammelklage von elf Kunden eingereicht worden. (Archivbild)
USA

Sammelklage gegen Nestlé-Mineralwasser: « Nur Grundwasser»

Ein Verkehrsflugzeug vom Typ Airbus A 330 der Fluggesellschaft Air Berlin.
FLUGVERKEHR

«Wir werden jetzt ein Hauen und Stechen zwischen den Airlines erleben»

An einer Hochzeitsfeier in Zug sorgte ein nicht geladener Mann für Unmut.
OBWALDEN

Private Dorfsperrung vergrault Kunden

Die gestiegene Popularität von Schwingfesten wie demjenigen auf dem Brünig (im Bild) hat für den traditionalistischen Sport auch negative Seiten.
SCHWINGEN

Rolf Gasser: «Wir haben schon Politiker verwarnt»

Basketball-Trainer Milenko Tomic.
BASKETBALL

Milenko Tomic stirbt nach Herzinfarkt

Bei einem Steinschlag am Gelmersee in der Nähe des Grimselpasses im Berner Oberland ist mindestens eine Person schwer verletzt worden.
STEINSCHLAG

Verletzte bei Steinschlag im Berner Oberland

Die Dorfstrasse war am Mittwochnachmittag für die Spurensicherung abgesperrt.
BAAR

Angriff in Baar: «Etwas zu unternehmen, braucht Mut»

Karikatur zum verkehrspolitischen Gegenwind, der Baudirektor Werner Schnieper entgegenschlug.
LUZERN

IG Stadtverkehr setzt zu neuem Coup an

Justitia hat entschieden: Das Bundesgericht in Lausanne bestätigt das Urteil des Zuger Obergerichts gegen einen notorischen Kinderschänder.
KRIMINALGERICHT LUZERN

Nur rasch überholen wollen: Kein Pardon für jungen Raser

Zur klassischen Ansicht wechseln