Panorama
18.05.2017 15:56

Eine linksgedrehte Schnecke sucht die Liebe

  • Linksgedrehte Schnecken sind sehr selten und können sich nicht mit rechtsgedrehten Artgenossen fortpflanzen. Forscher suchen per Kontaktanzeige eine besser Hälfte für die linke Schnecke Jeremy (auf Twitter @leftysnail).
    Linksgedrehte Schnecken sind sehr selten und können sich nicht mit rechtsgedrehten Artgenossen fortpflanzen. Forscher suchen per Kontaktanzeige eine besser Hälfte für die linke Schnecke Jeremy (auf Twitter @leftysnail). | Quelle: Twitter
TIERE ⋅ Forscher haben eine Kontaktanzeige für eine Schnecke mit linksgedrehtem Schneckenhaus aufgegeben. Ein schwieriges Unterfangen, denn nur eine von einer Million Schnecken hat ein nach links gedrehtes Schneckenhaus.

Jeremy kann sich nicht einfach mit einer normalen Schnecke paaren, weil nicht nur sein Schneckenhaus ungewöhnlich ist, sagte der Leiter der Forschungsgrupppe an der englischen Universität Nottingham, Angus Davison, am Donnerstag der Nachrichtenagentur AFP. Auch seine Geschlechtsorgane liegen untypischerweise auf der linken und nicht auf der rechten Körperseite, so dass Jeremy sich nicht zwecks Fortpflanzung mit einer normalen Schnecke vereinigen kann.

Davison und seine Kollegen suchten also für Jeremy nach einer Partnerin - oder nach einem Partner, denn Schnecken wie Jeremy sind Zwitter. Dazu richteten die Wissenschaftler eigens ein Konto beim Kurzbotschaftendienst Twitter unter @leftysnail (linke Schnecke) ein.

Daraufhin wurde Jeremy mit zwei weiteren links ausgerichteten Schnecken zusammengebracht: Lefty aus dem ostenglischen Ipswich und Tomeau aus Mallorca. Statt seine Chance zu ergreifen, wohnte Jeremy aber lediglich dem Liebesspiel seiner beiden Artgenossen bei. Deren Nachkommen wiederum hatten leider alle rechtsgedrehte Schneckenhäuser.

Das Gen für rechtsgedrehte Schneckenhäuser ist dominant. Statistisch gesehen müssten Lefty und Tomeau also zahlreiche Generationen Nachkommen zeugen, bis eine Schnecke mit linksgedrehtem Haus dabei herauskomme, sagte Davison. Daher suche er nun nach weiteren links ausgerichteten Schnecken.

Davison und seine Kollegen erforschen Jeremy im Rahmen eines Forschungsprojekts zu biologischen Asymmetrien, von denen auch Menschen betroffen sein können. (sda/afp)

Meist gelesene Artikel

Eugen Elmiger, CEO von Maxon Motor, mit einem Stöckli-Bike, das durch den Maxon-Antrieb zum E-Bike wird.
SACHSELN

Maxon Motor wächst zum Weltkonzern

Es passierte auf der Ufschötti: 17-Jähriger wurde am Wochenende brutal verprügelt.
STADT LUZERN

17-Jähriger brutal verprügelt

Auf diesem Areal in Seewen soll das Bundeszentrum erstellt werden.
BERN/GLAUBENBERG

Wegen Moorschutz: Bundeszentrum kommt wohl in den Kanton Schwyz

Johannesbächli trat über die Ufer: Feuerwehreinsatz vor dem Kloster Einsiedeln.
EINSIEDELN

Schweres Gewitter richtet Schäden an

Er schoss in der Begegnung das erste Tor für den SC Kriens (einen Foulpenalty):  Fisnik Hasanaj.
FUSSBALL

FC Luzern gegen SC Kriens: In der Generalprobe gibts ein Unentschieden

ALPNACH

Der Charme des Schwingfests: Die Ehrendamen

Susanne Giger vor ihrer neuen Buchhandlung an der St.-Oswalds-Gasse.
ERÖFFNUNG

Sie kann es einfach nicht lassen

Viel Platz zwischen den Gebäuden: So soll die Siedlung auf dem Grüenmatt-Areal in Emmen dereinst aussehen.
EMMEN

Die Grüenmatt verliert etwas von ihrem Grün

Wer wird im Erstrundenspiel im Schweizer Cup jubeln? Auf unserer Montage tun es beide, links die Luzerner, rechts die Krienser.
FUSSBALL

Schweizer Cup: Luzern und Kriens treffen in der 1. Runde aufeinander

Bisher steht einzig der Titel des Monopolys fest, die Bebilderung der Felder noch nicht.
BRETTSPIEL

Zug erhält ein eigenes Monopoly

Zur klassischen Ansicht wechseln