Wirtschaft
21.04.2017 10:57

Bank Cler im Startblock

  • Die Neupositionierung der "Bank Coop" ist einen Schritt weiter: An der Generalversammlung vom 20. April wurde die Änderung des Namens auf "Bank Cler" gutgeheissen. Zudem wurde Andreas Sturm zum Nachfolger von Verwaltungsratspräsident Ralph Lewin (Bild) gewählt.
    Die Neupositionierung der "Bank Coop" ist einen Schritt weiter: An der Generalversammlung vom 20. April wurde die Änderung des Namens auf "Bank Cler" gutgeheissen. Zudem wurde Andreas Sturm zum Nachfolger von Verwaltungsratspräsident Ralph Lewin (Bild) gewählt. | KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS
BANKEN ⋅ Die Basler Kantonalbank (BKB) ist mit der Neupositionierung ihrer Tochter Bank Coop einen Schritt weiter: Die Generalversammlung hat die Namensänderung bejaht. Die Bank wird in weniger als einem Monat "Bank Cler" heissen und mit blauem Logo auftreten.

Zudem haben die Anwesenden am Donnerstag das bisherige Verwaltungsratsmitglied Andreas Sturm zum neuen Verwaltungsratspräsidenten gewählt, wie die Bank am Freitag mitteilte. Sturm übernimmt das Amt von Ralph Lewin, der weiterhin dem Verwaltungsrat angehören wird. Der Verwaltungsrat wird zudem von neun auf sieben Mitglieder reduziert.

Die Detailhändlerin Coop hat sich mit dem im März angekündigten Verkauf ihres Aktienpakets an der Bank Coop von 10,4 Prozent an die Basler Kantonalbank aus dem Bankengeschäft zurückgezogen.

Die Bank Cler will insbesondere in digitale Angebote investieren. Die Kundschaft kann via Chat Fragen stellen, sich beraten lassen; später ist das auch per Video geplant. Konten kann man online eröffnen, und Verträge werden papierlos abgeschlossen.

"Cler" steht im Rätoromanischen für klar, einfach, deutlich; die Bank will es ihren Kunden so einfach wie möglich machen. Der Fokus liegt bei Privatkunden, kleineren Firmen und Wohnbaugenossenschaften, wie der designierte Verwaltungsratspräsident bei der Bekanntgabe des Namens im März sagte. (sda)

Meist gelesene Artikel

Die gestiegene Popularität von Schwingfesten wie demjenigen auf dem Brünig (im Bild) hat für den traditionalistischen Sport auch negative Seiten.
SCHWINGEN

Rolf Gasser: «Wir haben schon Politiker verwarnt»

Die Freiwillige Feuerwehr Zug war schnell mit ersten Einsatzkräften vor Ort und bekämpfte das Feuer.
«CENTRO ESPAGNOL»

Zuger Vereinslokal brannte am Sonntagmorgen lichterloh

Die Gedenkfeier 600 Jahre Bruder Klaus in Flüeli-Ranft.
BRUDER KLAUS

Politische Pilgerfahrt zu Bruder Klaus

Die Dorfstrasse war am Mittwochnachmittag für die Spurensicherung abgesperrt.
BAAR

Angriff in Baar: «Etwas zu unternehmen, braucht Mut»

Karikatur zum verkehrspolitischen Gegenwind, der Baudirektor Werner Schnieper entgegenschlug.
LUZERN

IG Stadtverkehr setzt zu neuem Coup an

An einer Hochzeitsfeier in Zug sorgte ein nicht geladener Mann für Unmut.
OBWALDEN

Private Dorfsperrung vergrault Kunden

Basketball-Trainer Milenko Tomic.
BASKETBALL

Milenko Tomic stirbt nach Herzinfarkt

Tierschützer äussern vor dem Ratsgebäude in Frauenfeld ihrem Unmut über den mutmasslichen Fall von Tierquälerei in Hefenhofen. (Archiv)
TIERQUÄLEREI

Weitere Strafanzeige gegen Kantonstierarzt

Der Jodlerklub Doppleschwand eröffnet das Entlebucher Jodlertreffen in der Pfarrkirche.
JODELN

Freude am Jodeln steht im Zentrum

Justitia hat entschieden: Das Bundesgericht in Lausanne bestätigt das Urteil des Zuger Obergerichts gegen einen notorischen Kinderschänder.
KRIMINALGERICHT LUZERN

Nur rasch überholen wollen: Kein Pardon für jungen Raser

Zur klassischen Ansicht wechseln