Wirtschaft
15.03.2017 16:56

US-Justiz klagt Russen wegen Yahoo-Hackerangriffen an

  • Im September hatte Yahoo bekanntgegeben, dass im Jahr 2014 Daten von 500 Millionen Nutzern geklaut worden waren. Nun wurden wegen dieser Hackerangriffe zwei russische Geheimdienst-Mitarbeiter angeklagt. (Symbolbild)
    Im September hatte Yahoo bekanntgegeben, dass im Jahr 2014 Daten von 500 Millionen Nutzern geklaut worden waren. Nun wurden wegen dieser Hackerangriffe zwei russische Geheimdienst-Mitarbeiter angeklagt. (Symbolbild) | KEYSTONE/EPA/RITCHIE B. TONGO
USA ⋅ Wegen der Hackerangriffe auf den Internetkonzern Yahoo hat das US-Justizministerium Anklage gegen zwei Mitarbeiter des russischen Geheimdienstes FSB erhoben. Den FSB-Mitarbeitern wird darin zu Last gelegt, "kriminelle Hacker" angeheuert zu haben, um Yahoo anzugreifen.

Die Angriffe zielten auf die Yahoo-Konten von Regierungsmitarbeitern, Beschäftigten von Privatunternehmen sowie Journalisten ab, wie das Justizministerium am Mittwoch in Washington mitteilte.

Insgesamt wurden den Angaben zufolge vier Verdächtige angeklagt. Bei den anderen Angeklagten handelt es sich um einen weiteren Russen sowie einen Mann mit doppelter kasachisch-kanadischer Staatsbürgerschaft.

Yahoo hatte im September bekanntgegeben, dass im Jahr 2014 Daten von rund 500 Millionen Nutzern entwendet worden seien. (sda/afp)

Meist gelesene Artikel

Christian Schwegler (links) wird von Sions Ermir Lenjani attackiert.
FUSSBALL

FCL-Trainer Babbel ist mit dem Punkt unzufrieden

BILDUNG

Jetzt startet eine neue Schul-Ära

Momentan läuft der Bau auf vollen Touren. Doch in der kalten Jahreszeit überwintern viele Bauarbeiter beim RAV.
SOZIALWERKE

Im Sommer auf den Bau, im Winter aufs RAV

Stau auf der Zürichstrasse: Die grosse Mehrheit der Befragten ist mit der Verkehrssituation nicht zufrieden.
STADT LUZERN

Studie des Luzerner Gewerbes: Das Auto bleibt die Nummer eins

Nyali gilt als nobler Stadtteil Mombasas. Auf der Fahrt dorthin wurde offenbar ein Schweizer Touristenpaar getötet und in Tüchern gewickelt am Strassenrand liegengelassen. (Themenbild)
KRIMINALITÄT

Leichen am Strassenrand gefunden: Schweizer Paar in Kenia getötet

Die Schule geht wieder los. Laut Bildungsdirektor Stephan Schleiss bieten die Zuger Schulen nach wie vor ein attraktives Arbeitsumfeld.
SCHULANFANG

Der Stellenmarkt der Lehrer «ist ausgetrocknet»

Polizeiauto der Kantonspolizei Uri.
URI

Autofahrer trifft die Ausfahrt nicht – Fahrerflucht

Fit genug für das Präsidialamt? Die demokratische Angeordnete Lofgren will Trump auf Anzeichen von Demenz hin prüfen lassen.
USA

Parlamentarierin fordert: Donald Trump soll zum Demenz-Test antreten

Sie prägten die Alpentöne 2017 (von oben links im Uhrzeigersinn): der Alphornbläser Arkady Shilkloper, der internationale Volksmusiknachwuchs Alpine Jamboree, Shootingstar Herbert Pixner, Akkordeonist Otto Lechner und die Brassformation Urknall.
ALTDORF

Der Erfolg der «Alpentöne» hat einen Haken

Das US-Kriegsschiff "USS John S. McCain" ist vor Singapur mit einem Tanker zusammengestossen. (Archivbild)
SINGAPUR

US-Kriegsschiff stösst mit Tanker zusammen

Zur klassischen Ansicht wechseln