Wirtschaft
07.04.2017 14:24

Titlis-Aktionäre beschliessen Dividende von 8 Franken

  • Eine Gondel im Skigebiet Engelberg-Titlis.
    Eine Gondel im Skigebiet Engelberg-Titlis. | Bild: Roger Grütter
ENGELBERG ⋅ Mehr Geld für die Aktionäre der Titlis-Bahnen: Entgegen dem Antrag des Verwaltungsrates beschlossen die Anteilseigner am Freitag, eine Dividende von 8 Franken pro Aktie zu entrichten und damit gleich viel wie im Vorjahr.

Das Aufsichtsgremium hatte eine Dividende von 7 Franken vorgeschlagen. Der Gegenvorschlag war vom Aktionär Peter Amstutz eingereicht worden, wie aus dem Protokoll zur Generalversammlung hervorgeht.

Der Bergbahnbetreiber Titlis hatte in dem per Ende Oktober abgeschlossenen Geschäftsjahr 2015/16 einen deutlichen Umsatz- und Gewinnrückgang erlitten. Bei einem um 17 Prozent tieferen Betriebsertrag von 67,6 Millionen Franken sank der Reingewinn um 17,5 Millionen auf noch 12,5 Millionen Franken.

Alle anderen Anträge des Verwaltungsrates wurden hingegen angenommen. Die Titlis-Aktien waren am Vormittag zwischenzeitlich vom Handel ausgesetzt. Seit 13.15 Uhr konnten die Titel dann wieder gehandelt werden.

sda

Meist gelesene Artikel

In der Unterführung an der Chamerstrasse in Zug staute sich das Wasser.
WETTER

Nach Gewittern: Strassen gesperrt und Keller überflutet

FUSSBALL

Quiz: Sind Sie ein Bundesliga-Experte?

RICKENBACH/KÜSSNACHT

Ibergereggstrasse nach Unwetter blockiert

Die Dorfstrasse war am Mittwochnachmittag für die Spurensicherung abgesperrt.
BAAR

«Wir hoffen, er kommt nie wieder frei»

Für US-Präsident Trump zunehmend zur Hypothek geworden: Steve Bannon - für einige Zeit Chefstratege im Weissen Haus (in einer Aufnahme vom März dieses Jahres).
USA

Steve Bannon verlässt das Weisse Haus

Warum es zur Kollision zwischen dem Lastwagen und dem Mofa kam, kann die Polizei derzeit noch nicht sagen.
TRIENGEN

18-jähriger Mofafahrer nach Unfall mit Lastwagen schwer verletzt

Sicherheitskräfte sperren den Tatort der Messerattacke im Zentrum von Turku ab.
FINNLAND

Zwei Tote bei Messerattacke in Finnland

Bei der Ausfahrt Goldau filmte ein Fahrlehrer mit seiner Dash-Cam ein Auto, das ihn rechts überholte - die Aufzeichnungen dürfen als Beweis nicht verwertet werden. (Symbolbild)
URTEIL

Dash-Cam-Bild besteht vor Gericht nicht

Der Rettungsdienst Uri.
SCHATTDORF

Mann verletzt nach Sturz beim Starten des Töfflis

Die Geburt ging rasend schnell: Das Kind kam in einem Regionalzug zur Welt. (Symbolbild)
DEUTSCHLAND

Frau bringt an ihrem Geburtstag in der Regionalbahn ein Kind zur Welt

Zur klassischen Ansicht wechseln