Zentralschweiz
21.04.2017 10:20

Am Wochenende bleibt es trotz Sonne kühl

  • Ob Reiten, Velofahren oder Wandern: Wer sich warm anzieht, geniesst die kühle Aprilluft trotzdem. | Leserbild: Sepp Bernasconi
  • Blick vom Steinhuserberg auf den verschneiten Schimbrig.
    Blick vom Steinhuserberg auf den verschneiten Schimbrig. | Leserbild: Josef Lustenberger
WETTERPROGNOSE ⋅ Die Sonne scheint auch am Wochenende. Zeitweise regnet es jedoch und der Westwind frischt auf. Das bedeutet: Warm einpacken.

Nach einer verregneten und teils verschneiten Woche meldet sich am Freitag die Sonne zurück. Auch der Samstag startet sonnig, jedoch ziehen im Tagesverlauf vermehrt Wolkenfelder auf. Mit 13 Grad Lufttemperatur am Freitag und maximal 14 Grad am Samstag herrscht kein T-Shirt-Wetter. Dazu frischt am Samstag der Westwind auf.

In der Nacht auf Sonntag regnet es vereinzelt. Nachdem die Wolken in Richtung Alpen abziehen, wird es im Zentralschweizer Flachland am Sonntag wieder sonnig - und mit 13 Grad weiterhin kühl. Die Schneefallgrenze verschiebt sich auf 1000 Meter.

Wettergott Petrus gönnt uns am Montag mit Sonne, kaum Wolken und rund 20 Grad einen Frühlingstag. Die Freude währt kurz, denn bereits am Dienstag kühlt das Wetter merklich ab und es wird nass.

mm/Meteonews

Regionales Wetter

Ob Luzern, Entlebuch , Zug, Stans, Sarnen, Schwyz oder Altdorf - ausführliche Wetterinformationen zu Ihrer Region finden Sie hier.

Webcams

Hierfinden Sie Webcams aus den Zentralschweizer Wandergebieten.

Bilderserien zum Artikel (3)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

Die neue Miss Zentralschweiz heisst Fabienne Paglia.
MISS ZENTRALSCHWEIZ

Fabienne Paglia ist die schönste Zentralschweizerin

Der Fahrzeugbrand verursachte eine starke Rauchentwicklung.
EMMEN

Autobrand führt zu Rückstau auf der Autobahn A2

Christian Constantin während einer Pressekonferenz am Freitag.
FC SION

Constantin rechnet mit allerlei Klagen

Sebastian Rensing und Katharina Käser freuen sich auf die neue Herausforderung im «Schenkoner OX’n».
SCHENKON

«OX’n» mischt die regionale Gastroszene auf

Sarah Wisler (17) im Schwingkeller in Wolhusen.
SCHWINGEN

Schwingerkönigin: Menznauerin hat gute Chancen auf den Titel

Vom Sturm zertrümmertes Haus an der Küste in El Negro auf Puerto Rico
STURM

Sturm und Überflutungen in der Karibik

Investorenstreit: Der Mitbegründer und Konzernchef von Facebook, Mark Zuckerberg, gibt seine Pläne auf, Einfluss über eine spezielle Aktienkonstruktion zu sichern. (Archivbild)
INTERNETTECHNOLOGIE

Zuckerberg gibt im Streit mit Investoren auf

Einen Punkt gegen Bayern München: Der Schweizer Trainer Martin Schmidt ist mit Wolfsburg nach zwei Spielen noch ungeschlagen
DEUTSCHLAND

Schmidt knüpft Bayern Punkt ab

Von der St.-Niklausen-Strasse führt eine Allee zur Villa Krämerstein.
HORW

Villa Krämerstein soll Firmensitz werden

Sions Präsident Christian Constantin nach seinem Aussetzer am Donnerstagabend in Lugano
SUPER LEAGUE

Constantins Ausraster geht um die Welt

Zur klassischen Ansicht wechseln