zurück
LUZERN/KRIENS

Hochschule Luzern lanciert Stuhl-Patenschaft für neuen Konzertsaal

Um einen neuen Konzertsaal bauen zu können, ist die Hochschule Luzern auf zusätzliche finanzielle Mittel angewiesen. Private und Unternehmen können daher nun eine Patenschaft für Stühle im geplanten Saal übernehmen.
07.12.2017 | 13:43

Der Konzertsaal – genannt «Salquin-Saal» – wird ein Teil des geplanten Neubaus des Departements Musik der Hochschule Luzern sein, der im Sommer 2020 in Kriens eröffnet werden soll. Hinsichtlich seiner akustischen Eigenschaften soll der Konzertsaal «neue Massstäbe in der Kulturszene der Zentralschweiz» setzen, schreibt die Hochschule Luzern in einer Mitteilung.

Für die Finanzierung der entsprechenden Innenausstattung ist die Hochschule auf zusätzliche Mittel angewiesen. Diese sollen durch Spenden von Privaten, Stiftungen und Unternehmen zusammenkommen. Rund zehn Prozent des Bedarfs sollen durch das Angebot einer Stuhl-Patenschaft gedeckt werden.

Privatpersonen und Unternehmen können sich hierzu ab sofort im geplanten Saal einen oder mehrere der insgesamt rund 300 Stühle sichern, welche dann mit einer individuell beschrifteten Plakette versehen werden. Die Patenschaften können in drei verschiedenen Kategorien gewählt werden. Es werden solche für 300, 750 und 1000 Franken angeboten. Die Gönner profitieren je nach Höhe des Preises von besonderen Gegenleistungen wie beispielsweise kostenfreien Konzertkarten oder einer Einladung zur Eröffnungsfeier in drei Jahren.

pd/lur

Artikel zum Thema
Leserkommentare
Weitere Artikel