zurück
LUZERN

Luzerner Polizei zieht acht getunte Autos aus dem Verkehr

Eine Polizeikontrolle.  (© Archiv Keystone)
Eine Polizeikontrolle. (Archiv Keystone)
Die Luzerner Polizei hat am Wochenende Fahrzeugkontrollen in der Stadt Luzern durchgeführt. Acht Autos wurden wegen mangelnder Betriebssicherheit sichergestellt.
19.06.2017 | 09:58

Aufgrund von Rückmeldungen aus der Bevölkerung hat die Luzerner Polizei an zwei Tagen in der Stadt Luzern koordinierte Kontrollen von Autos durchgeführt. Dabei wurde das Hauptaugenmerk, auf technisch abgeänderte Fahrzeuge gelegt, wie die Staatsanwaltschaft Luzern am Montag mitteilte.

Insgesamt wurden 53 technisch abgeänderte Fahrzeug kontrolliert. Dabei mussten acht Fahrzeuge aufgrund der fehlenden Betriebssicherheit (ausgebaute Katalysatoren, massive Fahrwerksabänderungen, illegales Bearbeiten des Schalldämpferanlagen, verbotene Leistungssteigerungen) aus dem Verkehr gezogen werden. Die Fahrzeuge wurden zur Expertise dem Strassenverkehrsamt Luzern übergeben.

Insgesamt kam es zu 15 Anzeigen. Ein Autofahrer wurde angezeigt, weil er ohne Führerausweis unterwegs war. Ein Weiterer fuhr unter Drogeneinfluss und trotz entzogenem Führerausweis.

pd/zim

Artikel zum Thema
Weitere Artikel