Luzern
19.05.2017 19:00

Umweltstiftung zeichnet Luzerner Jungunternehmer aus

  • Im Reich der Güselsammler: Roman Peter (33), Gründer der Trash-Hero-Bewegung. (© Bild: Corinne Glanzmann (Emmenbrücke, 22. Dezember 2016))
    Im Reich der Güselsammler: Roman Peter (33), Gründer der Trash-Hero-Bewegung. | Bild: Corinne Glanzmann (Emmenbrücke, 22. Dezember 2016)
AUSZEICHNUNG ⋅ Die Schweizerische Umweltstiftung hat am Freitagabend in Luzern vier Unternehmen und Organisationen ausgezeichnet, die sich für Biodiversität, Klima und Ressourcen einsetzen. In der Kategorie Jungunternehmen gewann ein Luzerner Unternehmen 10'000 Franken für einen Generatoren, der Abwärme in Strom umwandelt.

Die Smart Conversion GmbH aus Gelfingen arbeite erfolgreich an der Entwicklung eines Generators, mit dessen Hilfe Abwärme effizient in elektrischen Strom umgewandelt werden könne, teilte die Schweizerische Umweltstiftung am Freitag mit.

In der Kategorie Firmen setzte sich die Recircle GmbH aus Bern durch. Die Firma betreibt ein Mehrwegsystem für Takeaway-Geschirr. Sie erhielt ebenfalls 10'000 Franken.

Siegerin der Kategorie Organisation & Institutionen ist Mountain Wilderness mit Sitz in Bern. Die Alpenschutzorganisation setze sich konsequent für eine wilde und intakte Berglandschaft ein, heisst es in der Medienmitteilung. Auch sie gewann 10'000 Franken.

Der diesjährige Anerkennungspreis für aussergewöhnliches Engagement zugunsten der Natur wurde an die Nonprofit-Organisation Trash Hero World verliehen. Die Schweizerische Umweltstiftung würdigt damit das Engagement der Inwiler Organisation im Bereich der weltweiten Sensibilisierung gegen das unachtsame Wegwerfen von Abfall.

sda/rem

Meist gelesene Artikel

LUZERN

Vermisstmeldungen auf Social Media: Polizei warnt vor Nachwirkungen

Der Verein Schweizer Tafel sammelte in Luzern rund 11'200 Franken an Spenden. (© Bild: Pius Amrein (Luzern, 23. November 2017))
SUPPENTAG

Prominente Luzerner schöpfen rund 350 Liter Suppe

Die Seerose, derzeit vor Flüelen ankernd, erhält keine weitere Bewilligung. (© Urs Hanhart (Flüelen, 24. Oktober 2017))
KONZERTPLATTFORM

Die Seerose muss weg aus Flüelen

Am Black Friday gewähren zahlreiche Verkaufsläden ungewöhnlich hohe Rabatte. (© Bild: Dominik Wunderli (Luzern, 25. November 2016))
EINKAUFEN

Black Friday – Start zum Weihnachtsshopping

Der Lenker liess seinen Bentley im Zugersee stehen und machte sich mit seinem Beifahrer davon. (© Bild: Zuger Polizei (Zug, 22. November 2017))
ZUG

Autolenker parkiert seinen Bentley mitten in der Nacht im Zugersee

Die Unfallstelle zwischen Entlebuch und Finsterwald. (© Bild: Luzerner Polizei (Entlebuch, 22. November 2017))
ENTLEBUCH

Autofahrer entsteigt diesem Wrack leicht verletzt

Die Zuger Polizei (Symbolbild)
ZUGER POLIZEI

Dreister Bettler in Baar: Weiter betteln, statt Busse zahlen

Künftig führt eine Buslinie direkt von Seewen zum Bahnhof Schwyz in Seewen. (Bild Corinne Schweizer/Neue SZ)
SCHWYZ

Polizei stoppt Randalierer beim Bahnhof Seewen

Trotz des Sieges kommt bei Luganos Coach Pierluigi Tami keine Freude auf (© KEYSTONE/TI-PRESS/GABRIELE PUTZU)
EUROPA LEAGUE

Lugano gewinnt und scheitert trotzdem

Sebastian Funck, chef at the restaurant "Wirtschaft im Franz", is preparing a meal in the restaurant kitchen, photographed in Zurich's district 3, Switzerland, on September 4, 2015. (KEYSTONE/Gaetan Bally) (© GAETAN BALLY (KEYSTONE))
GASTRONOMIE

Verschuldeter Luzerner Koch im TV macht Gläubiger sauer

Zur klassischen Ansicht wechseln