Nidwalden
13.04.2017 09:21

Sanierung der Wiesenbergstrasse führt zu Verkehrsbehinderungen

  • Eingangs der Wiesenbergstrasse weist ein Schild auf die Gewichtslimiten und weitere Einschränkungen hin. Nun wird die Strasse etappenweise saniert.
    Eingangs der Wiesenbergstrasse weist ein Schild auf die Gewichtslimiten und weitere Einschränkungen hin. Nun wird die Strasse etappenweise saniert. | Archivbild: Martin Uebelhart
DALLENWIL ⋅ In Nidwalden wird die Strasse Richtung Wiesenberg ab Anfang Mai bis im Herbst 2020 etappenweise saniert. Die Sanierung kostet rund fünf Millionen Franken. Für die Verkehrsteilnehmer wird es zu Beeinträchtigungen kommen.

Die Wiesenbergstrasse führt von Dallenwil bis zum Ächerlipass an der Grenze zu Obwalden. Sie erschliesst die Weiler Wirzweli und Wiesenberg sowie Höfe, Forst- und Gewerbebetriebe. Weil die Strasse in schlechtem Zustand und die Sicherheit beeinträchtigt ist, wird sie nun saniert.

Wie die Nidwaldner Staatskanzlei am Donnerstag mitteilte, wird der Weg zwischen der Lourdesgrotte und der Abzweigung Wirzweli in vier Etappen saniert. Die Kantonsstrasse mit zahlreichen Ausweichstellen wird als nicht wintersichere Strasse realisiert, auf der maximal 32 Tonnen schwere Lastwagen fahren dürfen. Die neue Strasse ist maximal 3,6 Meter breit und soll mindestens 70 Jahre halten.

Gearbeitet wird von 2017 bis 2020 jeweils von Mai bis Oktober. Die Baustelle ist jeweils rund Hundert Meter lang und wird Werktags von 7 bis 12 Uhr und 13 bis 17.30 Uhr gesperrt. Die Zufahrt für Notfallfahrzeuge und Anwohner ist laut Mitteilung gewährleistet. Das Ausflugsgebiet ist zudem mit zwei Seilbahnen erschlossen. (sda)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

Dren Feka (links) und Hekuran Kryeziu (rechts) versuchen YBs Miralem Sulejmani zu stoppen.
YB - LUZERN 4:1

Jugendlicher FCL chancenlos

Die Westansicht der Bundeshauskuppel in Bern.
BUNDESRAT

Nächste Rücktritte: Zentralschweizer in den Startlöchern

Der Bundesrat mit Ignazio Cassis (neben Bundeskanzler Walter Thurnherr ganz rechts).
DEPARTEMENTVERTEILUNG

Warten auf Alain Berset

Diese zwei Stabsoffiziere aus China posierten vor der Kapellbrücke.
LUZERN

Stabsoffiziere aus China posierten vor der Kapellbrücke

Gestrandete Passagiere in Zug.
STÖRUNG

Zugausfälle in Zug

Nächsten Frühsommer können sich auch Touristen in Zürich an Bachmanns Süssigkeiten erfreuen.
BACHMANN

Luzerner Confiserie erobert die Zürcher Bahnhofstrasse

Die Zuger jubeln waehrend dem 1/16-Finalspiel im Swiss Ice Hockey Cup zwischen dem EHC Wiki-Muensigen und EV Zug, am Mittwoch.
SCHWEIZER CUP

Souveräner Auftritt des EV Zug

Touristen fotografieren sich vor der Kapellbrücke in Luzern.
TOURISMUS

Politiker sehen Konzentration der Touristenströme in Luzern positiv

Bei einem Clubhaus in Littau brannte die Fassade.
LITTAU

Fassadenbrand bei Fussball-Clubhaus

In der Aula der Mittelschule von Montagnola verfolgten gestern ein gutes Dutzend Einwohner die Bundesratswahl auf Grossleinwand.
WOHNGEMEINDE

Der neue Bundesrat spaltet das Tessin

Zur klassischen Ansicht wechseln