Nidwalden
19.04.2017 08:27

Kollegikunst schafft es ins Winkelriedhaus

  • Melanie Bircher (links) und Mira Filliger vor ihrem Werk «All The Way Up».
    Melanie Bircher (links) und Mira Filliger vor ihrem Werk «All The Way Up». | Bild: PD
STANS ⋅ Die Kollegischüler haben sich nicht nur für eine möglichst gute Note im Fach Bildnerisches Gestalten ins Zeug gelegt. Ihre Werke sind nun auch im Winkelriedhaus zu bewundern.

Matthias Piazza

matthias.piazza@nidwaldnerzeitung.ch

Bilder von Schritten erscheinen in schneller Abfolge, sodass daraus ein Film entsteht. Auf rund 300 Einzelbildern erzählt er die Geschichte einer jungen Frau, die im normalen Alltag gefangen ist, aus dem Klassenzimmer hinausgeht und, während sie die Treppen hinunterläuft, eine andere Frau trifft. Die zwei fremden Frauen wollen dem Alltag entfliehen und beginnen zu tanzen. Der eineinhalbminütige Film ist die Abschlussarbeit der Kollegischülerin Melanie Struffi (18) aus Beckenried im Fach Bildnerisches Gestalten zum Thema Steps, was auf Deutsch mit Treppe, Stufe, Schritt oder Aufstieg übersetzt werden kann. Inspiriert zu diesem «Daumenkino» habe sie ein Video im Internet. «Aus einzelnen Zeichnungen entstand durch schnelles Umblättern ein Film. Das wollte ich mit Fotos machen», erzählt sie.

Für ihre Arbeit «Paper Parkour» klebte sie ihre Fotos auf gefaltete Papierstücke. Während der Aufnahme wurden die einzelnen Fotos aufgeklappt, sodass darunter immer ein neues, leicht verändertes Foto zum Vorschein kam. Rund drei Monate Zeit hatte sie von der Einreichung des Konzeptes bis zur Abgabe des fertigen Produktes. Nicht alles sei wie am Schnürchen gelaufen, erinnert sie sich. «Ein paar Bilder waren zu schlecht belichtet, und ich hatte nicht mehr die Zeit, nochmals zu fotografieren. Also machte ich aus den Aufnahmen das Beste.» Mit dem Gesamtergebnis sei sie durchaus zufrieden. «Es war cool, selber zu experimentieren.» Am Schwerpunktfach Bildnerisches Gestalten schätze sie die Abwechslung zum sonst kopflastigen Schulstoff. Zum guten Gelingen dieses Produkts dürften auch ihre zwei Schulkolleginnen Melanie Bircher und Mira Filliger beigetragen haben, die als «Schauspielerinnen» fungierten und ihre Rolle ernst nahmen, die Tanzschritte extra einübten, damit sie sassen.

Der Weg zur Matura als Videoclip

Melanie Bircher und Mira Filliger präsentieren ebenfalls eine eigene Videoinstallation: einen Videoclip, der den Betrachter auf den Weg mitnimmt vom Kollegi an der Mürg bis zum benachbarten Winkelriedhaus. «Der Weg steht sinnbildlich für unseren sechsjährigen Weg mit vielen Ups und Downs hin zur Matura», schreiben die beiden Frauen zu ihrer Arbeit «All The Way Up». Die Takte von «Dani California» sind dabei präzise auf die Film­sequenzen abgestimmt.

Die Klasse von Martin Brun und Karin Arnet hat sich aber nicht bloss für eine gute Note angestrengt. Die Arbeiten sind im Winkelriedhaus ausgestellt, am Donnerstag war Vernissage. «Es freut uns natürlich sehr, dass wir bereits zum zweiten Mal mit dem Winkelriedhaus als professionellem Museum eine so grandiose Plattform bekommen», lobt Karin Arnet die Zusammenarbeit.

Hinweis

Bis 9. Mai sind die Werke im Dachgeschoss des Winkelriedhauses (Engelbergstrasse 54a) ausgestellt. www.nidwaldner-museum.ch

Kommentare

Zu diesem Artikel sind noch keine Beiträge vorhanden.

Kommentar schreiben

Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung
  • Anmelden
  • Registrieren
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingelogged sein!
Sollten Sie noch keinen Account haben, registrieren Sie sich bitte.
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingelogged sein!
Sollten Sie noch keinen Account haben, registrieren Sie sich bitte.
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus. Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Ich habe die AGB gelesen und akzeptiert.
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage *

Wieviel ist 12 x 2?