Nidwalden
11.07.2017 08:07

Umbau eines Ferienhauses hat ein Nachspiel

  • Ohne Bau­bewilligung saniert: das Ferienhaus auf dem Bodenberg ob Beckenried. (© Bild Corinne Glanzmann)
    Ohne Bau­bewilligung saniert: das Ferienhaus auf dem Bodenberg ob Beckenried. | Bild Corinne Glanzmann
BECKENRIED ⋅ Ein Krienser hatte sein Ferienhäuschen und seine Liegenschaft auf dem Bodenberg umgebaut, ohne sich um die Bewilligungen zu kümmern. Das hat nun ein juristisches Nachspiel.

Denn gemäss Planungs- und Baugesetz ist der Gemeinderat zur Strafanzeige verpflichtet, wenn die Widerhandlung nicht geringfügig ist. Als mildernde Umstände könnten im vorliegenden Fall die teilweise erforderlichen Sofortmassnahmen im Zusammenhang mit dem 2013 erfolgten Hangrutsch im Bodenberg geltend gemacht werden, sagt Toni Intlekofer, Leiter Hochbau der Gemeinde Beckenried. Der Entscheid des Gemeinderates sei in den nächsten Wochen zu erwarten.

Der Krienser hatte das Ferienhaus saniert, die Umgebung gestaltet, einen Parkplatz mit Unterstand und einen Zufahrtsweg gebaut – ohne rechtzeitig ein Baugesuch einzureichen (wir berichteten »). Dies, weil er fälschlicherweise davon ausgegangen war, dass ein Baugesuch ausserhalb der Bauzone nicht nötig sei. Doch der Bauherr ist einsichtig. «Bis auf den Parkplatz mit Autounterstand hat er nun alles wieder gesetzeskonform zurückgebaut. Davon haben wir uns an der Begehung überzeugen können», so Intlekofer. Somit können die «redimen­sionierten» Sanierungsvarianten nachträglich bewilligt werden: Das betrifft die Errichtung zweier Fahrstreifen sowie die Sanierung des Haussockels und der Umgebung. (map)

Meist gelesene Artikel

Vier der 56 reichsten Zentralschweizer (im Uhrzeigersinn): Sergio Marchionne (Ferrari und Fiat; oben links), Ex-Novartis-CEO Daniel Vasella, Klaus-Michael Kühne (Kühne + Nagel), Hans-Peter Strebel (EVZ). (© Bilder (Keystone, Reger Grütter, Keystone, Dominik Wunderli))
RANKING

Das sind die reichsten Zentralschweizer

Am Samstag erreicht die Schweiz eine Kaltfront, die Schnee mit sich bringt. (© Symbolbild: Luzerner Zeitung)
WETTER

Schneeflocken fallen bis auf 700 Meter

Das bunte Strassenbild vor dem Luzerner Theater (© Bild: Pius Amrein (Luzern, 8. September 2017))
STADT LUZERN

Strassenbild: Theater reagiert auf Rutschgefahr

Es hat auch den Anhänger erwischt. (© Bild: PD)
LUZERN

In Aesch kommt ein Lastwagen ins Schlingern und kippt auf die Seite

Designentwurf für den Bombardier Fernverkehr-Doppelstockzug (© Keystone)
BAHN

Bombardier-Doppelstöcker erneut mangelhaft

Ein strahlender Simon Ammann (Archivaufnahme) (© KEYSTONE/PETER KLAUNZER)
SKISPRINGEN

Ammann jubelt

Das neue Asylzentrum wurde am Freitagnachmittag feierlich eröffnet. (© Bild: Nadia Schärli (Kriens, 24. November 2017))
ASYL

Neues Zuhause für Minderjährige

BAAR

Eltern beklagen sich über Religionslehrer

Obszöne Gesten und Arbeitsverweigerung: Manche Schüler sind in der Regelschule untragbar. (© Symbolbild: Getty)
STÖREFRIEDE

Robin und 150 andere Schüler machen Lehrern das Leben schwer

Ein Junglenker verursachte in Ennetmoos einen Selbstunfall – blieb jedoch unverletzt. (Symbolbild) (© Symbolbild: Adrian Venetz)
AMSTEG/SILENEN

Autofahrer erfasst 11-jährigen Knaben auf Fussgängerstreifen

Zur klassischen Ansicht wechseln