Nidwalden
13.07.2017 08:28

Manege frei für den Circus Basilisk

  • Vier junge Luftakrobatinnen des Jugend-Circus Basilisk.
    Vier junge Luftakrobatinnen des Jugend-Circus Basilisk. | Bild: PD
STANS ⋅ Mit Darbietungen von rund 45 Artisten will der Basler Zirkus das Publikum verzaubern. Die jungen Leute trainieren das Jahr über hart für die Vorstellungen.

Bereits zum zweiten Mal öffnet der Circus Basilisk seinen Vorhang für das Nidwaldner Publikum. «Wir haben in Stans sehr gute Erfahrungen gemacht. Die Zusammenarbeit mit der Behörde funktionierte sehr gut, und die Stimmung und Resonanz war toll», schwärmt Zirkuspräsident Eduard Löw. Die Tournee, die der Basler Zirkus jeden Sommer ab dem ersten Samstag im Juli startet, beinhaltet jeweils Vorstellungen in Basel und in einer auswärtigen Ortschaft. Das Programm «Die Abenteuer des Professor Tempus» soll das Publikum in andere Zeiten entführen und es durch verschiedene Epochen leiten. Dabei werden die kleinen Künstler ihr Talent in ­Bodennummern, als Schlangenmenschen oder in luftiger Höhe am Trapez unter Beweis stellen. «Früher gab es einzelne Zirkusnummern, die immer wieder angesagt und somit unterbrochen wurden. Heute wollen wir, dass die Nummern zu einer Geschichte zusammenfliessen und es ein Erlebnis für das Publikum wird», erläutert Löw.

Über 100 ehrenamtliche Helfer

Um dies zu erreichen, trainieren die Artisten im Alter zwischen 7 und 17 Jahren hart in ihrer Freizeit. Das ganze Jahr über proben die jungen Leute ein- bis dreimal die Woche in einem Trainingscamp. «Obwohl unser Zirkus klein ist, braucht er eine grosse Infrastruktur.» Und er fügt an: «Wir haben rund 100 ehrenamtliche Helfer, die für den Zirkus arbeiten.» Die Besonderheit des Circus Basilisk ist, dass es keine Tiere gibt, sondern nur Artisten. «Die Idee des Gründers vor 48 Jahren war es, eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung für die Jugendlichen zu schaffen. Daraus entstand unser sehr erfolgreicher Zirkus.»

Amanda Amstad

redaktion@nidwaldnerzeitung.ch

Hinweis

Der Circus Basilisk gastiert von Sonntag bis Donnerstag auf dem Gemeindeparkplatz in Stans. Spielzeiten und weitere Informationen sind unter www.circusbasilisk.ch zu finden.

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

Beim Schwanenplatz war um 17.15 Uhr für Autos und Busse kein Vorwärtskommen.
VERKEHR

Kollision im Hirschengraben– Staus in und um Luzern

Christian Constantin hatte in Lugano einen schweren Aussetzer.
SUPER LEAGUE

Constantin attackiert Fringer

Glimpflich ausgegangen: Blick auf das Erdloch.
SÜDUMFAHRUNG

Plötzlich entsteht ein Acht-Meter-Loch: Tunnelbau gestoppt

Sänger Mick Jagger und Gitarrist Ron'Wood auf der Bühne im Letzigrund Stadion.
KONZERT

Rolling Stones: Die Magie ist verflogen

Der dichte Verkehr in der Stadt Luzern – hier auf der Seebrücke – sorgt für viel Unzufriedenheit.
STADT LUZERN

Der grosse Verkehrs-Showdown

STRAFGERICHT

Familienvater verspielt 9 Millionen

Ein Mann bezieht am Postomaten der Poststelle am Bärenplatz in Bern Geld.
SPARPROGRAMM

Postfinance setzt den Rotstift an

Der Franken verliert gegenüber dem Euro weiter an Wert.
DEVISEN

Schweizer Franken verliert weiter an Wert

Derzeit muss das Velo im Posttunnel noch geschoben werden.
PARLAMENT

Ziel: Ohne Absteigen durch den Velotunnel beim Bahnhof

Keineswegs in Schieflage: Die Busse der Zugerland Verkehrsbetriebe sind zumeist sicher unterwegs.
ZUG

Zahlreiche Änderungen auf den Zuger Buslinien ab Dezember

Zur klassischen Ansicht wechseln