↓   Region auswählen   ↓

Abt Christian Meyer weiht die renovierte Kapelle ein.
Barbara Ciannamea mit Renée Schüttengruber, Wolfgang Gratschmaier und Regula Rosin (von links).
SARNEN

Operettenseligkeit an einem Gewitterabend

Heute noch hoch gehalten: Einzug mit der Figur von Niklaus von Flüe in die Wallfahrtskirche.
HISTORIE

Das Vermächtnis von Bruder Klaus

An einer Hochzeitsfeier in Zug sorgte ein nicht geladener Mann für Unmut.
OBWALDEN

Private Dorfsperrung vergrault Kunden

Die Gedenkfeier 600 Jahre Bruder Klaus in Flüeli-Ranft.
BRUDER KLAUS

Politische Pilgerfahrt zu Bruder Klaus

[2] 
Die Heiligkreuz-Kapelle in Grafenort ist für 700'000 Franken innen und aussen restauriert worden.
KULTURGÜTER

Sanierte Kapelle Grafenort mit Messe und Auktion eingeweiht

Sein Lohn ist Dankbarkeit: Hans Baumli kümmert sich um Wanderwege oberhalb von Sachseln.
SACHSELN

Hans Baumli: «Froh, dass ich noch ausreichend fit bin»

Die mobile Ausstellung «600 Jahre Niklaus von Flüe» wurde am Dienstag in Sarnen vorgestellt.
OBWALDEN

Niklaus von Flüe beeindruckt die ganze Schweiz

UNWETTERSCHÄDEN

Golfplatz in Engelberg nach Murgang bereit für Meisterschaften

Auf der Sonnenseite von Engelberg: die neue Sitzbank auf dem Weg vom Ristis nach Rigidalalp.
ENGELBERG

Zürcher Kantonsrat dankt mit Bänkli für 50 Jahre

Der Engelberger Pfarrer Pater Patrick Ledergerber mit einer der vier Holztafeln von Pater Karl Stadler.
GRAFENORT

Noch fehlen 100000 Franken

Neu für den Schutzplan Sachseln vorgesehen: das Wohnhaus Bahnhofstrasse 7 (von 1923) des bedeutenden Obwaldner Heimatstil-Architekten Robert Omlin in Sachseln.
OBWALDEN

Der Kanton inventarisiert seine Schätze

Szene aus der Hauptprobe des Visionsgedenkspiels «Vo innä uisä».
OBWALDEN

«Weniger ist langfristig doch mehr»

Andrea Mathiuet, Geschäftsstellenleiterin der Kontaktstelle Arbeit Obwalden/Nidwalden.
OB-/NIDWALDEN

Sie öffnet Türen zurück in die Arbeitswelt

Eine Trockenmauer.
ENGELBERG

Sanierung der Trockenmauern lohnt sich

ENGELBERG

Spielerischer Schulstart im alten «Gefängnishof»

Spannende Wettkämpfe wie am Frühjahrsmeeting im Mai 2016 werden erwartet.
UNTERWALDEN

5. Volks-Kugelstossen und Sommermeeting: Die Meisterschaft im Visier

Emsiges Treiben: Viele Helfer räumen das Winnetou-Areal wieder.
FREILICHTSPIELE

«Winnetou»-Geschäftsführer Niffeler: «Aufzuhören, wäre ein Fehlentscheid»

Projektleiter Kari Kiser (rechts) zeigt mit Präsident Toni Durrer auf der Karte den Standort des neuen Zentrums.
SARNEN

Ein Kantonsschullehrer will in Myanmar Hotelfachleute ausbilden

Ein Bild aus dem Dorfzentrum: Autos wurden wie Spielzeuge weggespült.
SACHSELN

Als das Dorf ein Schuttfeld war

Bärti Bucher war nach dem Hochwasser für den Zivilschutz im Einsatz. Unser Bild zeigt ihn an der Brünigstrasse.
BAGGERKOORDINATOR

Bärti Bucher: «Es war überall dunkel»

Das Hotel Kreuz war nach dem Unwetter während neun Jahren geschlossen.

Zahlen und Fakten zum Unwetter 1997

Von links: Ivo Arnold, Werner Amstutz (rotes T-Shirt) und Silvia Fallegger-Kaiser hatten vor dem Elektrogeschäft ihres Chefs beziehungsweise Vaters alle Hände voll zu tun.
AUFRÄUMARBEITEN

Werner Amstutz: «Heute fühle ich mich sicher»

Vor den Kämpfen stehen für die Lagerteilnehmer Lockerungsübungen auf dem Programm.
KERNS

Karatekas dürfen vom Weltmeister lernen

Eine Szene anlässlich einer Hauptprobe des Freilichtspiels "Winnetou".
ENGELBERG

«Winnetou 1»-Organisatoren zufrieden mit Besucherzahlen

Dominic Zajonc zeigt die Smartphone-Hüllen, die ohne Erdöl hergestellt wurden.
OBWALDEN/LUZERN

Handyhüllen aus Mais, Zucker und Öl