Obwalden
21.06.2017 11:52

Zeugenaufruf: Fahrradfahrer schwer verletzt

GISWIL ⋅ Ein 57-jähriger Mann stürzte mit dem Fahrrad, als er talwärts Richtung Giswil fuhr. Dabei verletzte er sich schwer. Die Polizei sucht nun mögliche Zeugen.

Am Dienstagabend fuhr ein Fahrradfahrer auf der Panoramastrasse von der Mörlialp herkommend talwärts Richtung Giswil.

Zwischen Mitteliwi und der Verzweigung Fluonalp stürzte der Fahrradfahrer aus bislang unbekannten Gründen. Er verletzte sich dabei schwer, sodass er mit der Air Glacier ins Spital überflogen werden musste. Dies teilt die Kantonspolizei Obwalden am Mittwoch mit. 

Gemäss ersten Erkenntnissen dürfte ein bergwärts fahrender Personenwagen den Unfall mitbekommen haben. Dieser war beim Eintreffen der Polizei jedoch nicht mehr vor Ort.

Die Kantonspolizei Obwalden bittet insbesondere den Lenker oder die Lenkerin des unbekannten Personenwagens sowie auch andere Personen, die Hinweise zu diesem Verkehrsunfall machen können, sich unter der Telefonnummer 041 666 65 00 zu melden.

pd/chb

Meist gelesene Artikel

LUZERN

Vermisstmeldungen auf Social Media: Polizei warnt vor Nachwirkungen

Der Verein Schweizer Tafel sammelte in Luzern rund 11'200 Franken an Spenden. (© Bild: Pius Amrein (Luzern, 23. November 2017))
SUPPENTAG

Prominente Luzerner schöpfen rund 350 Liter Suppe

Die Seerose, derzeit vor Flüelen ankernd, erhält keine weitere Bewilligung. (© Urs Hanhart (Flüelen, 24. Oktober 2017))
KONZERTPLATTFORM

Die Seerose muss weg aus Flüelen

Am Black Friday gewähren zahlreiche Verkaufsläden ungewöhnlich hohe Rabatte. (© Bild: Dominik Wunderli (Luzern, 25. November 2016))
EINKAUFEN

Black Friday – Start zum Weihnachtsshopping

Der Lenker liess seinen Bentley im Zugersee stehen und machte sich mit seinem Beifahrer davon. (© Bild: Zuger Polizei (Zug, 22. November 2017))
ZUG

Autolenker parkiert seinen Bentley mitten in der Nacht im Zugersee

Die Unfallstelle zwischen Entlebuch und Finsterwald. (© Bild: Luzerner Polizei (Entlebuch, 22. November 2017))
ENTLEBUCH

Autofahrer entsteigt diesem Wrack leicht verletzt

Die Zuger Polizei (Symbolbild)
ZUGER POLIZEI

Dreister Bettler in Baar: Weiter betteln, statt Busse zahlen

Künftig führt eine Buslinie direkt von Seewen zum Bahnhof Schwyz in Seewen. (Bild Corinne Schweizer/Neue SZ)
SCHWYZ

Polizei stoppt Randalierer beim Bahnhof Seewen

Trotz des Sieges kommt bei Luganos Coach Pierluigi Tami keine Freude auf (© KEYSTONE/TI-PRESS/GABRIELE PUTZU)
EUROPA LEAGUE

Lugano gewinnt und scheitert trotzdem

Sebastian Funck, chef at the restaurant "Wirtschaft im Franz", is preparing a meal in the restaurant kitchen, photographed in Zurich's district 3, Switzerland, on September 4, 2015. (KEYSTONE/Gaetan Bally) (© GAETAN BALLY (KEYSTONE))
GASTRONOMIE

Verschuldeter Luzerner Koch im TV macht Gläubiger sauer

Zur klassischen Ansicht wechseln