zurück
A4 KÜSSNACHT

Autos von der Fahrbahn geschleudert

Auf der Autobahn-Einfahrt in Küssnacht kollidierte am Samstagabend ein PW zuerst mit der Mittelleitplanke und anschliessend mit einem folgenden Fahrzeug. Verletzte gab es wie durch ein Wunder keine.
21.01.2018 | 12:01
Der Unfall ereignete sich am Samstagabend um ca. 19.10 Uhr auf der Autobahn A4 in Fahrtrichtung Zug. Kurz nach der Einfahrt Küssnacht prallte ein 50-jähriger Lenker eines Personenwagens aus noch ungeklärten Gründen in die Mittelleitplanke, von wo er auf die Normalspur zurückkatapultiert wurde und mit einem folgenden Personenwagen kollidierte.

Die beiden Fahrzeuge schleuderten anschliessend über den Pannenstreifen eine Böschung hinauf und rissen auf einer Länge von ca. 50 Metern einen Wildzaun nieder. Schliesslich kamen das Fahrzeug auf dem Pannenstreifen und das andere in der Böschung zum Stillstand.

Weder der Lenker des unfallverursachenden noch die beiden Insassen des anderen Fahrzeuges wurden verletzt. Es entstand ein Sachschaden von mehreren Zehntausend Franken. Für die Unfallaufnahme, die Bergung der Fahrzeuge sowie die Reinigung der Fahrbahnen musste der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt werden.

Im Einsatz standen Mitarbeitende der Rettungsdienste Küssnacht und Zug sowie eines privaten Abschleppunternehmens, der Zentras und der Zuger Polizei. zupo
Leserkommentare
Weitere Artikel