Uri
05.05.2017 16:48

Vandalen besprayen kantonale Mittelschule

  • Die Vandalen verschmierten diverse Gebäude.
    Die Vandalen verschmierten diverse Gebäude. | Kantonspolizei Uri
ALTDORF ⋅ In der Nacht auf Freitag haben Unbekannte im Gebiet zwischen der kantonalen Mittelschule Uri, dem Dorfkern und dem Bahnhof Altdorf zahlreiche Sachbeschädigungen begangen. Der Sachschaden beträgt mehrere tausend Franken.

In der Nacht auf Freitag haben Unbekannte in Altdorf im Gebiet zwischen der kantonalen Mittelschule Uri, dem Dorfkern und dem Bahnhof zahlreiche Sachbeschädigungen begangen. Das schreibt die Kantonspolizei Uri in einer Mitteilung.

Die Unbekannten besprayten Häuser, Garagentore, Fahrzeuge, Schaufenster und weitere Gegenstände. Mit Farbe wurden sogenannte Tags angebracht. Zudem schlugen sie Fenster ein und beschädigten unter anderem Fahrzeuge und Lampen. Der gesamte Sachschaden dürfte mehrere tausend Franken betragen.

Personen, die die Sachbeschädigungen beobachtet haben oder Angaben zur Täterschaft machen können, werden gebeten, sich dringend bei der Kantonspolizei Uri ,  Telefon 041 875 22 11, zu melden.

pd/jvf

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

Besucher des Luzerner Fests auf der gesperrten Strasse beim Schweizerhofquai.
PROGRAMM

Ab heute wird in Luzern gefeiert

Ab dem 28. August wird die neue Bürgenstockbahn im Einsatz sein. Erst noch wurde sie nach Kehrsiten transportiert.
TOURISMUS

Bürgenstock eckt mit Preispolitik an

Schon kurz nach der letzten Erneuerung wies der Strassenbelag Unebenheiten auf.
LUZERN

Teilsperrung der Seebrücke führt zu erheblichen Verkehrsbehinderungen

Auch in der Nacht hat es kaum abgekühlt. Vielerorts blieben die Temperaturen so hoch wie noch nie seit Messbeginn. (Archiv)
WETTER

Sehr warme Nacht nach Hitzetag

Zu oft wars auf dem Wirzweli nichts mit Skifahren. Spätestens 2021 ist definitiv Schluss.
DALLENWIL

Spätestens 2021 ist Schluss mit Skifahren

Vater und Sohn in der Kennenlernphase (Symbolbild)
LUZERN

EWL führt vierwöchigen Vaterschaftsurlaub ein

Rund 500 Personen feierten das Jubiläum des Christlichen Zentrums Zollhaus.
EMMENBRÜCKE

Hier wird der Gottesdienst zum Pop-Event

Die Banken wurden angewiesen, mehrere 10'000 Franken an ausländische Geldinstitute zu überweisen.
VERWALTUNG

Luzerner Regierung will günstige Verwaltung noch günstiger machen

So wie auf der letzten Bundesratsreise in Saanen geniessen Bundesrat Alain Berset und Bundesrätin Doris Leuthard bald die Begegnung mit Obwaldnern auf dem Dorfplatz von Sarnen.
OBWALDEN

«Schulreisli» führt Bundesrat nach Sarnen

SEEWEN

Der Lauerzersee ist auf Rekordkurs

Zur klassischen Ansicht wechseln