zurück
ANDERMATT

Jubiläum endet mit Konzert

Den Abschluss des 70-Jahr-Jubiläums der Alphornbläser- und Fahnenschwingervereinigung Uri bildete ein Kirchenkonzert im Urserntal.
13.01.2018 | 08:49

Thomas Furger

redaktion@urnerzeitung.ch

Die im Jahr 1947 gegründete Alphornbläser- und Fahnenschwingervereinigung Uri durfte 2017 ihr siebzigjähriges Bestehen feiern. Sie tat dies mit verschiedenen Veranstaltungen. Den Abschluss dieser Feierlichkeiten bildete am vergangenen Sonntag, 7. Januar, ein Kirchenkonzert in Andermatt.

In der gut besetzten Pfarrkirche St. Peter und Paul kamen die Konzertbesucherinnen und -besucher in den Genuss eines abwechslungsreichen Alphornkonzerts, das durch verschiedene Alphornformationen sowie Einzelbläser und -bläserinnen gestaltet wurde. Einige Vorträge wurden bereichert durch Darbietungen von Fahnenschwingern, die trotz der beschränkten Platzverhältnisse die Fahnenschwingerkunst in Perfektion präsentieren konnten.

Jodlerfamilie Reichlin sorgt für Abwechslung

Wesentlich zum guten Gelingen des Anlasses trugen auch die wunderbar einfühlsamen Vorträge der Jodlerfamilie Reichlin aus Steinerberg bei. Beim Kirchenkonzert der Alphornbläser- und Fahnenschwingervereinigung Uri wurde das Alphornspiel in seiner vielfältigen Art präsentiert. Vom feinen Solovortrag über liebliche, aber auch tänze­rische Duett- und Trio-Stücke bis hin zu den archaischen und majestätischen Schlussvorträgen unter Mitwirkung aller zwanzig Alphornbläserinnen und -bläser vermittelte die Vereinigung den Zuhörerinnen und Zuhörern dabei für Ohren und Augen ein musikalisches und optisches Erlebnis der ganz besonderen Art.

Leserkommentare
Weitere Artikel