Uri
16.05.2017 10:28

Gotthard, Klausen und Teile des Susten gehen nach Wintersperre wieder auf

  • Die Schneeräumsarbeiten auf dem Sustenpass laufen auf Hochtouren.
    Die Schneeräumsarbeiten auf dem Sustenpass laufen auf Hochtouren. | Bild: Urs Flüeler / Keystone (Sustenpass, 16. Mai 2017)
  • Seit heute Dienstag ist die Strasse für den Verkehr bis zum Sustenbrüggli geöffnet.
    Seit heute Dienstag ist die Strasse für den Verkehr bis zum Sustenbrüggli geöffnet. | Bild: Urs Flüeler / Keystone (Sustenpass, 16. Mai 2017)
  • Ein Mitarbeiter des Tiefbauamts bei der Arbeit.
    Ein Mitarbeiter des Tiefbauamts bei der Arbeit. | Bild: Urs Flüeler / Keystone (Sustenpass, 16. Mai 2017)
  • Noch liegt viel Schnee auf dem Sustenpass.
    Noch liegt viel Schnee auf dem Sustenpass. | Urs Flüeler / Keystone (Sustenpass, 16. Mai 2017)
KANTON URI ⋅ Dank dem schönen Wetter kommen die Schneeräumungsarbeiten auf den Urner Pässen zügig voran. Nach dem Oberalp gehen Gotthard, Klausen und Teile des Susten demnächst wieder auf.

Die Sustenpassstrasse bis zum Sustenbrügli ist seit Dienstag, 16. Mai, für den Verkehr wieder offen. Am Freitag, 19. Mai um 16 Uhr kann die Klausenpassstrasse voraussichtlich geöffnet werden, wie die Urner Baudirektion mitteilt. Ebenfalls am Freitag soll die Wintersperre am Gotthard aufgehoben werden. Im Vorjahr wurde die Wintersperre am Gotthard- und Klausenpass am 20. Mai aufgehoben.

Bei schlechtem Wetter müssen Auto- und Töfffahrer jederzeit mit witterungsbedingten Sperrungen rechnen.

Der Furka-Pass soll am 2. Juni und der Sustenpass am 9. Juni für den Verkehr freigegeben werden. Die angegebenen Öffnungszeiten können sich um eine Woche verschieben.

rem

Videos zum Artikel (1)

  • Die Schneeräumsarbeiten auf dem Sustenpass laufen auf Hochtouren.

    Schneeräumung auf dem Sustenpass

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

Die neue Miss Zentralschweiz heisst Fabienne Paglia.
MISS ZENTRALSCHWEIZ

Fabienne Paglia ist die schönste Zentralschweizerin

Lauriane Sallin hat vom Presserat nicht Recht bekommen. Im Archivbild: Die Westschweizerin nach ihrer Wahl zur neuen Miss Schweiz im November 2015.
SCHÖNHEITSWETTBEWERB

Miss-Schweiz-Wahlen: Luzern kommt zum Handkuss

Der Konsum eines Joints bleibt in Luzern strafbar.
RAUSCHMITTEL

Legaler Hanfbesitz fordert Polizei heraus

Von der St.-Niklausen-Strasse führt eine Allee zur Villa Krämerstein.
HORW

Villa Krämerstein soll Firmensitz werden

Erwartet gegen Lausanne ein schwieriges Spiel: Olivier Custodio.
FUSSBALL

FCL muss schnell lernen

Sebastian Rensing und Katharina Käser freuen sich auf die neue Herausforderung im «Schenkoner OX’n».
SCHENKON

«OX’n» mischt die regionale Gastroszene auf

Walter Brun und Wirtin Romy Barmettler in der Gaststube des «Hirschen».
NIDWALDEN

Buochs erhält den «Hirschen» zurück

Christian Constantin während einer Pressekonferenz am Freitag.
FC SION

Selbstjustiz des Allmächtigen

Das Gelände sackte wegen einer Sandschicht ab.
KÜSSNACHT

«Mit diesem Risiko muss man leben»

Ein Ultraschalluntersuch im fünften Schwangerschaftsmonat. (Symbolbild)
PRÄNATALDIAGNOSTIK

Schwierige Fragen vor der Geburt

Zur klassischen Ansicht wechseln