Uri
17.07.2017 16:10

Polizei stoppt führerloses Schlauchboot

  • Symbolbild der Kantonspolizei Uri.
    Symbolbild der Kantonspolizei Uri. | Bild: Alexandra Wey/ Keystone
URNERSEE ⋅ Im Urnersee trieb am Sonntag ein führerloses motorisiertes Schlauchboot. Durch einen Fahrfehler fielen drei Männer ins Wasser. Eine Person wurde durch die Schiffsschraube verletzt.

Ein motorisiertes Schlauchboot mit Luzerner Kontrollschild fuhr am Sonntagnachmittag auf dem Urnersee. Zwei Personen sassen im Boot, während eine dritte auf einem Wassersportgerät nachgezogen wurde. Durch einen Fahrfehler fielen alle drei Personen ins Wasser. In der Folge drehte das Boot führerlos Kreise, wobei sich eine Person durch die Schiffsschraube verletzte.

Eine Drittperson beobachtete die Situation und brachte die Männer an Land. Versuche, das führerlose Boot zu stoppen, blieben erfolglos. Mit einem Sprung auf das fahrende Boot gelang es einem Angehörigen der Kantonspolizei Uri letztendlich, das Boot unter Kontrolle zu bringen.

Der Verletzte wurde gemäss der Kantonspolizei Uri zur Behandlung ins Spital überführt.

pd/jvf

Meist gelesene Artikel

NEWSTICKER

Trends, Resultate, Stimmen: Das Neuste zu allen Vorlagen

Die Car-Parkplätze auf dem Inseli in Luzern.
ABSTIMMUNG

Stadt Luzern verbannt die Reisecars vom Inseli

Welche Fremdsprache in der Primarschule unterrichtet werden soll, lässt die Initiative offen. Auf dem Bild: Schüler der 5. / 6. Klasse lernen Frühfranzösisch.
ABSTIMMUNG

Luzerner lehnen Fremdspracheninitiative ab

Ein Plakat der Gegner (Archiv).
ALTERSVORSORGE

Altersreform: Tragfähige Alternativen sind noch nicht in Sicht

Pascal Hollenstein

Der Volksentscheid zur Rentenreform: ein Nein zur Giesskanne

Hier soll die neue Cheerstrasse durchführen. Die Gleisunterführung steht schon, ist aber noch ungenutzt.
ABSTIMMUNG

Cheerstrasse: Volksentscheid wird knapp umgesetzt

Ein 32-Jähriger tötete sich vor dem Berliner Reichstagsgebäude selbst (Symbolbild)
LIVETICKER

Deutschland wählt: Alle Infos zur Bundestagswahl

Für diese Überbauung in der Tribschenstadt hat die Wohnbaugenossenschaft ABL städtisches Land im Baurecht erhalten.
ABSTIMMUNG

In Luzern dürfen stadteigene Grundstücke nicht mehr verkauft werden

Bruno H. Schöpfer steht in einem der grossen Säle des Hotels Palace im Bürgenstock-Resort. Die Anlage soll noch um eine Hotelfachschule erweitert werden.
HOTELLERIE

Mister Bürgenstocks neuster Streich

Es läuft einfach nicht: Captain Claudio Lustenberger und der FCL haben noch zwei Punkte Vorsprung auf Schlusslicht Lugano.
SUPER LEAGUE

So bitter kann Fussball sein

Zur klassischen Ansicht wechseln