Uri
19.05.2017 09:33

Urner Regierung beantragt 1 Million Franken für Strassen- und Mauerreparatur

  • Die Gotthardstrasse bei Intschi muss saniert werden.
    Die Gotthardstrasse bei Intschi muss saniert werden. | Bild: Google maps
GURTNELLEN ⋅ In Uri sollen bei Intschi ein Strassenabschnitt und eine Stützmauer am darunterliegenden SBB-Trasse dringend saniert werden. Die Arbeiten sollen bereits im August beginnen. Der Regierungsrat beantragt darum dem Landrat einen Nachtragskredit über eine Million Franken.

An der Strasse wurden im Januar grosse Risse entdeckt, wie es in dem am Freitag veröffentlichen Antrag ans Parlament heisst. Eine Fahrspur wurde deswegen gesperrt. Weil sich zusätzlich eine seit längerem instabile Stützmauer weiter neigte, sperrten auch die SBB eines von zwei Geleisen an der Stelle.

Der Regierungsrat will die betroffene Gotthardstrasse rasch sanieren, damit sie im kommenden Winter ohne Einschränkung zur Verfügung steht. Weil im Unterhaltsprogramm des Kantons bis 2019 kein Geld für ein solches Projekt vorgesehen ist, soll der Landrat in der Juni-Session ein Nachtragskredit bewilligen. Die genauen Kosten für das Projekt sind noch nicht klar. (sda)

Kommentare

Zu diesem Artikel sind noch keine Beiträge vorhanden.

Kommentar schreiben

Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung
  • Anmelden
  • Registrieren
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingelogged sein!
Sollten Sie noch keinen Account haben, registrieren Sie sich bitte.
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingelogged sein!
Sollten Sie noch keinen Account haben, registrieren Sie sich bitte.
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus. Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Ihre Daten sind leider unvollständig.
Ergänzen Sie bitte Ihre Benutzerdaten, um den Vorgang abschließen zu können.