zurück
FRIBOURG

Urner Kleintierzüchter erzielen Topergebnisse

An der Schweizerischen Kleintierausstellung gab es für Armin Zurfluh und Alois Richiger Farbenschlagsiege und zusätzlich fünf Goldauszeichnungen.
11.01.2018 | 07:03

Georg Epp

redaktion@urnerzeitung.ch

Am Samstag, 6. Januar, freuten sich 32 Urner Kleintierfreunde, mit gemeinsamer Carfahrt die imposante Ausstellung in Fribourg zu besuchen. Nach 13 Jahren Unterbruch organisierte der Freiburger Kleintierzüchterverband erstmals wieder eine schweizerische Gesamtausstellung mit Kaninchen, Tauben, Ziervögeln, Geflügel, Meerschweinchen und Zwergziegen.

Im Forum Fribourg konnten über 10000 Tiere in ihrer ganzen Schönheit bestaunt werden. Allein in der Rammlerschau der Rassenkaninchen bewerteten die Kaninchenexperten 3745 Tiere.

37 Rassekaninchen aus Uri mit dabei

Fabian Schuler, Kaninchenobmann im Verein Urner Kleintierfreunde, animierte 23 Vereinsmitglieder, unter ihnen auch zwei Jungzüchter, ebenfalls zum Ausstellen. Die Urner bereicherten mit 37 Rassekaninchen die Ausstellung.

Armin Zurfluh feierte den Farbenschlagsieg mit Farbenzwergen lohfarbig braun und 96,5 Punkten. Auch Alois Richichiger sicherte sich den Farbenschlagsieg mit Zwergschecken schwarz und 96 Punkten. Für Armin Zurfluh, Jungzüchterbetreuer im Verein Urner Kleintierfreunde, war dies der bisher grösste Erfolg in seiner noch jungen Züchterkarriere. Für Routinier Richiger war es ein weiterer grosser Sieg. Einen Grund zur Freude hatte der Isenthaler Luca Infanger. Als Jungzüchter holte er sich mit 96,5 Punkten auf Anhieb die goldene Auszeichnung mit Loh schwarz. Gold gab es auch für Berta Dönni, Seedorf, Vereinspräsident Paul Jans, Richi Walker, Schattdorf, sowie Anna-Rita und Toni Arnold, Bürglen, mit Hermelin. Alle erreichten je 96,5 Punkte. Hinter den Goldauszeichnungen gab es für die Urner Kleintierzüchter sieben Silber- und 13 Bronzeauszeichnungen.

Für die Urner Kleintierfreunde laufen bereits die Vorbereitungen zur Innerschweizer Freundschaftsausstellung in Altdorf, die am 16. bis 18. November 2018 über die Bühne gehen wird.

Leserkommentare
Weitere Artikel