Zug
23.04.2017 14:39

Chanelle Wyrsch steht im «DSDS»-Halbfinal

  • Die Hünenbergerin Chanelle Wyrsch singt im Duett mit Alexander Jahnke in der Liveshow.
    Die Hünenbergerin Chanelle Wyrsch singt im Duett mit Alexander Jahnke in der Liveshow. | Screenshot Video DSDS / rtl.de
HÜNENBERG ⋅ Die 20-jährige Chanelle Wyrsch schafft am Samstagabend den Einzug ins Halbfinal der Castingshow «Deutschlang sucht den Superstar».
Die Sängerin musste am Samstagabend zwar Kritik wegen ihrer Stimme und der gesanglichen Leistung einstecken, am Ende schaffte es Chanelle Wyrsch aber doch eine Runde weiter. Die dritte Liveshow stand unter dem Motto «Filmhit». Wyrsch präsentierte den Song «Küss mich, halt mich, lieb mich» von Ella Endlich. Im Duett mit Alexander Jahnke sang sie das Lied «We've got tonight» von Ronan Keating und Jeanette. Nebst Wyrsch steht mit dem 16-jährigen Zürcher Noah Schärer ein weiterer Schweizer im Halbfinal.

Einige Fans, vor allem jene der ausgeschiedenen Kandidaten, waren mit dem Ergebnis der Show nicht zufrieden. Sie kritisierten auf den Social Media Kanälen, dass die Leistung der ausgeschiedenen besser gewesen sei als jene von Wyrsch. Wyrsch äussert sich dazu nicht, bedankt sich aber bei den Fans, die sie unterstützen.




Hinweis: Video Duett Chanelle Wyrsch und Alexander Jahnke

spe


 

 

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand die Dachkonstruktion des Gebäudes bereits in Flammen.
STADT ZUG

Vereinslokal «Centro Espagñol» brannte am Sonntagmorgen lichterloh

Gegen die Mineralwassermarke "Poland Spring" - im Besitz des Schweizer Nahrungsmittelriesen Nestlé - ist in den USA eine Sammelklage von elf Kunden eingereicht worden. (Archivbild)
USA

Sammelklage gegen Nestlé-Mineralwasser: « Nur Grundwasser»

Ein Verkehrsflugzeug vom Typ Airbus A 330 der Fluggesellschaft Air Berlin.
FLUGVERKEHR

«Wir werden jetzt ein Hauen und Stechen zwischen den Airlines erleben»

An einer Hochzeitsfeier in Zug sorgte ein nicht geladener Mann für Unmut.
OBWALDEN

Private Dorfsperrung vergrault Kunden

Die gestiegene Popularität von Schwingfesten wie demjenigen auf dem Brünig (im Bild) hat für den traditionalistischen Sport auch negative Seiten.
SCHWINGEN

Rolf Gasser: «Wir haben schon Politiker verwarnt»

Basketball-Trainer Milenko Tomic.
BASKETBALL

Milenko Tomic stirbt nach Herzinfarkt

Bei einem Steinschlag am Gelmersee in der Nähe des Grimselpasses im Berner Oberland ist mindestens eine Person schwer verletzt worden.
STEINSCHLAG

Verletzte bei Steinschlag im Berner Oberland

Die Dorfstrasse war am Mittwochnachmittag für die Spurensicherung abgesperrt.
BAAR

Angriff in Baar: «Etwas zu unternehmen, braucht Mut»

Karikatur zum verkehrspolitischen Gegenwind, der Baudirektor Werner Schnieper entgegenschlug.
LUZERN

IG Stadtverkehr setzt zu neuem Coup an

Justitia hat entschieden: Das Bundesgericht in Lausanne bestätigt das Urteil des Zuger Obergerichts gegen einen notorischen Kinderschänder.
KRIMINALGERICHT LUZERN

Nur rasch überholen wollen: Kein Pardon für jungen Raser

Zur klassischen Ansicht wechseln