Eishockey
15.11.2017 07:05

Treffsichere Schweizer in der NHL

  • Nashvilles Kevin Fiala mit der Nummer 22 wird nach seinem ersten Saison-Treffer von seinen Teamkollegen fast erdrückt
    Nashvilles Kevin Fiala mit der Nummer 22 wird nach seinem ersten Saison-Treffer von seinen Teamkollegen fast erdrückt | Keystone/AP/Mark Humphrey
NHL ⋅ Nach einem harzigen Saisonstart sind die Nashville Predators wieder auf Kurs. Beim 6:3-Heimsieg gegen die Washington Capitals stehen sowohl Kevin Fiala als auch Roman Josi auf der Skorerliste.

Kevin Fialas 4:2 in der 30. Minute war der erste Treffer des 21-jährigen Ostschweizers in der NHL seit den Playoffs im letzten April. Fiala liess sich auch im ersten Drittel in die Skorerliste eintragen. In der 12. Minute bediente er Craig Smith zum 1:0. Sechs Minuten später tat es ihm Roman Josi mit einem weiteren Schweizer Assist zum 2:0 gleich. Für Nashville war es bereits der fünfte Sieg in Folge.

In seiner 400. Partie der Regular Season legte Nino Niederreiter einen Schnellstart für die Minnesota Wild hin. Bereits nach 12 Sekunden eröffnete der 25-jährige Bündner das Skore beim 3:0-Heimsieg gegen die Philadelphia Flyers. Es war der schnellste Treffer in der Geschichte der Franchise aus St. Paul. Beim dritten Sieg in Folge feierte Torhüter Devan Dubnyk den dritten Shutout nacheinander.

Auch Sven Bärtschi liess sich beim 3:2-Sieg der Vancouver Canucks gegen die Los Angeles Kings als Torschütze feiern. Sein Powerplay-Treffer in der 45. Minute, Bärtschis sechster Saisontreffer, war das Game-Winning-Goal der Partie.

Höchste Niederlage für Las Vegas

Luca Sbisa, der aufgrund einer nicht näher definierten Verletzung auf eine Reise zu den beiden Auswärtsspielen der Vegas Golden Knights verzichtete, war nicht dabei, als sein Team mit dem 2:8 bei den Edmonton Oilers die höchste Niederlage in der jungen Geschichte der Franchise kassierte. (sda)

Meist gelesene Artikel

Jana Novotna verlor den Kampf gegen den Krebs
TENNIS

Jana Novotna stirbt im Alter von 49 Jahren

Angeregtes Gespräch beim FCL-Training zwischen Präsident Philipp Studhalter (rechts) und Cheftrainer Markus Babbel (Mitte).
FUSSBALL

Beim FCL bleibt nach Rückkehr ans Tabellenende alles unverändert

Wechselt für zwei Jahre zum EV Zug: Jesse Zgraggen.
EISHOCKEY

Der EV Zug verpflichtet zwei neue Verteidiger

Am Montag folgte die Replik von Walkers Verteidiger, Linus Jaeggi (links).
URI

Fall Walker: Verteidiger zieht Kronzeugin in Zweifel - Oberstaatsanwalt schiesst zurück

SCHWYZ

Auto überschlägt sich und landet auf dem Dach

Damit Sanitäter oder Feuerwehrleute innert Kürze zum Unfallort vordringen können, braucht es eine Rettungsgasse.
VERKEHR

Diese Gasse kann Leben retten

Valerio Nesci, Pizzaiolo im caffè e più und Nadja Brunner, Geschäftsführerin vor dem Kolosseum.
ROM

Luzerner Pizzeria holt Bronze an der Pizza-Weltmeisterschaft

Ein Zug der Zentralbahn fährt aus dem Loppertunnel 1 zwischen Hergiswil und Alpnachstad.
ALPNACH

Im Loppertunnel tropft’s

Velokurierin aus Leidenschaft: Renate Bucheli (37).
ZWEIRADBOTE

Luzerner Velokurierin: «Mein Velo gebe ich niemals her»

Den Hausbesitzern an der Mätteliguetstrasse droht Ungemach wegen Unstimmigkeiten zwischen dem Generalunternehmer und der Baufirma.
SCHACHEN

Hausbesitzer sitzen in der Falle

Zur klassischen Ansicht wechseln