Eishockey NLB
14.11.2017 23:00

Olten gibt wieder Punkte ab

  • Bei Oltens Coach Bengt-Ake Gustafsson herrscht nach den letzten Resultaten keine Freude (© KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)
    Bei Oltens Coach Bengt-Ake Gustafsson herrscht nach den letzten Resultaten keine Freude | KEYSTONE/ALEXANDRA WEY
SWISS LEAGUE ⋅ Der EHC Olten gibt in der Swiss League zum dritten Mal in Folge Punkte ab. Der erste Verfolger von Leader Rapperswil-Jona gewinnt auswärts gegen Winterthur "nur" mit 4:3 nach Verlängerung.

Zu Beginn sah es nicht nach einem Punktverlust für Olten aus. Nach Treffern von Anthony Rouiller und Jewgeni Schirjajew lag das Team von Trainer Bengt-Ake Gustafsson bereits nach gut sechs Minuten 2:0 in Führung. Doch in der Folge bauten die Oltner ab, während Winterthur immer besser ins Spiel fand. Der ehemalige NLA-Stürmer Tim Stapleton sicherte Olten in der 61. Minute wenigstens den Zusatzpunkt. Bereits im letzten Spiel hatte Olten gegen einen der "Kleinen" der Swiss League (GCK Lions) einen Punkt abgegeben.

Dank einem 3:2-Auswärtssieg gegen Thurgau schaffte die EVZ Academy auf Kosten von La Chaux-de-Fonds den Sprung über den Strich. La Chaux-de-Fonds trägt seine Partie gegen Langenthal erst am Mittwoch aus und wird dabei erstmals von Serge Pelletier betreut. Pelletier löste bei den Neuenburgern in der Nationalmannschafts-Pause Alex Reinhard als Trainer ab, der nach sechs Niederlagen in den letzten sieben Spielen freigestellt wurde.

Nicht nur La Chaux-de-Fonds, sondern auch Langenthal ist am Mittwoch gefordert. Die Oberaargauer wurden von Visp (4:1 in Biasca) und Ajoie (6:0 auswärts gegen die GCK Lions) überholt und rutschten in der Tabelle zumindest für einen Tag auf Platz 5 ab.

Swiss League. Resultate und Tabelle:

Resultate: GCK Lions - Olten 2:3 (1:1, 1:0, 0:0, 0:1) n.V. Langenthal - Thurgau 1:2 (0:0, 0:1, 1:0, 0:1) n.V. Visp - Winterthur 5:1 (3:0, 1:0, 1:1). Rapperswil-Jona Lakers - La Chaux-de-Fonds 4:1 (0:0, 0:1, 4:0). Ajoie - EVZ Academy 13:2 (2:1, 5:0, 6:1).

Rangliste: 1. Rapperswil-Jona Lakers 17/41 (62:28). 2. Olten 17/33 (52:46). 3. Langenthal 16/29 (58:37). 4. Visp 17/29 (51:42). 5. Ajoie 16/27 (61:42). 6. Thurgau 16/26 (46:46). 7. GCK Lions 17/22 (50:61). 8. La Chaux-de-Fonds 17/21 (48:56). 9. Winterthur 17/19 (52:69). 10. EVZ Academy 16/18 (54:69). 11. Biasca Ticino Rockets 16/8 (29:67). (sda)

Meist gelesene Artikel

LUZERN

Vermisstmeldungen auf Social Media: Polizei warnt vor Nachwirkungen

Der Verein Schweizer Tafel sammelte in Luzern rund 11'200 Franken an Spenden. (© Bild: Pius Amrein (Luzern, 23. November 2017))
SUPPENTAG

Prominente Luzerner schöpfen rund 350 Liter Suppe

Die Seerose, derzeit vor Flüelen ankernd, erhält keine weitere Bewilligung. (© Urs Hanhart (Flüelen, 24. Oktober 2017))
KONZERTPLATTFORM

Die Seerose muss weg aus Flüelen

Am Black Friday gewähren zahlreiche Verkaufsläden ungewöhnlich hohe Rabatte. (© Bild: Dominik Wunderli (Luzern, 25. November 2016))
EINKAUFEN

Black Friday – Start zum Weihnachtsshopping

Der Lenker liess seinen Bentley im Zugersee stehen und machte sich mit seinem Beifahrer davon. (© Bild: Zuger Polizei (Zug, 22. November 2017))
ZUG

Autolenker parkiert seinen Bentley mitten in der Nacht im Zugersee

Die Unfallstelle zwischen Entlebuch und Finsterwald. (© Bild: Luzerner Polizei (Entlebuch, 22. November 2017))
ENTLEBUCH

Autofahrer entsteigt diesem Wrack leicht verletzt

Die Zuger Polizei (Symbolbild)
ZUGER POLIZEI

Dreister Bettler in Baar: Weiter betteln, statt Busse zahlen

Künftig führt eine Buslinie direkt von Seewen zum Bahnhof Schwyz in Seewen. (Bild Corinne Schweizer/Neue SZ)
SCHWYZ

Polizei stoppt Randalierer beim Bahnhof Seewen

Toto Cutugno tritt am 18. März 2018 in Luzern auf. (© Bild: PD)
SCHLAGERNACHT

Schlager-Ikone Toto Cutugno singt in Luzern

Sebastian Funck, chef at the restaurant "Wirtschaft im Franz", is preparing a meal in the restaurant kitchen, photographed in Zurich's district 3, Switzerland, on September 4, 2015. (KEYSTONE/Gaetan Bally) (© GAETAN BALLY (KEYSTONE))
GASTRONOMIE

Verschuldeter Luzerner Koch im TV macht Gläubiger sauer

Zur klassischen Ansicht wechseln