Weltmeisterschaft
20.04.2017 21:52

Schweizer U18-Team ausgeschieden

  • Nico Hischier traf gegen die USA zum zwischenzeitlichen 1:1
    Nico Hischier traf gegen die USA zum zwischenzeitlichen 1:1 | KEYSTONE/AP The Canadian Press/FRANK GUNN
U18-WM ⋅ Für das Schweizer U18-Nationalteam ist die WM in der Slowakei vorbei. Gegen die USA setzt es im Viertelfinal nach zwei späten Gegentoren eine 2:4-Niederlage ab.

Die Auswahl von Thierry Paterlini ging im zweiten Drittel durch die Tore von Nico Hischier (24.) und Nicolas Müller (31.) 2:1 in Führung und hielt später und nach dem schnellen Ausgleich der USA das 2:2 bis in die 57. Minute. Dann beendeten die Amerikaner mit zwei Toren innerhalb von 27 Sekunden die Hoffnungen der Schweiz auf den Coup.

Ein solcher ist dem Schweizer U18-Nationalteam in den letzten 15 Jahren bloss einmal gelungen: 2015 an der Heim-WM mit dem Sieg gegen Russland. Ansonsten glückte der Sprung in die Halbfinals nie. Im letzten Jahr zum Beispiel verlor die Schweiz in den Viertelfinals gegen Kanada sang- und klanglos 1:9.

In Spisska Nova Ves aber zeigten die Schweizer gegen die USA eine tolle Leistung und eine klare Steigerung etwa zu den verlorenen Gruppenspielen gegen Finnland (1:5) und Kanada (3:7). Die Verbesserungen fingen bei der grossen Stürmerhoffnung Nico Hischier an, dem im fünften WM-Spiel das erste Tor gelang (1:1), und endeten bei Torhüter Akira Schmid, der 44 Paraden zeigte.

Dass die USA am Ende dennoch der richtige Sieger waren, zeigte ein Blick auf das Statistikblatt: Sie dominierten die Schweiz mit einem Schussverhältnis von 48:17. Die Überlegenheit der USA überraschte nicht; die Amerikaner sind nach sechs WM-Titeln in den letzten acht Jahren der grosse Favorit auf den Turniersieg. (sda)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

Die Feuerwehr Sarnen musste eine 87-jährige Lenkerin aus ihrem Fahrzeug bergen.
KANTON OBWALDEN

Sechs Menschen bei Unfall am Brünig verletzt

Nach dem Durchzug einer Gewitterfront mit Sturmböen wurde auch die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Zug am Freitagabend zu insgesamt neun Unwettereinsätzen in der aufgeboten.
ZUG

Heftiges Hitzegewitter richtet im Kanton Schäden an

Symbolbild: Schulzimmer.
KANTON LUZERN

Schule in Sursee wurde evakuiert

PROGRAMM

Tausende Besucher läuten das Luzerner Fest ein

KEYSTONE
FUSSBALL

Rodriguez bleibt beim FCL

Die Schüler vom KV in Dreilinden begrüssen den König auf dem Schulhausplatz. Begleitet wird der König von Esther Schönberger, Rektorin des KV Luzern.
STAATSBESUCH

Luzern jubelt dem König zu

ZUG

21-Jährige prellt Seniorin um über 12'000 Franken

Marcel Manetsch, neuer Präsident des LFK.
LUZERN

Marcel Manetsch wird neuer Präsident des Lozärner Fasnachtskomitees

Nico Hischier hat allen Grund zur Freude
NHL-DRAFT

Nico Hischier als Nummer 1 gezogen

Ab dem 28. August wird die neue Bürgenstockbahn im Einsatz sein. Erst noch wurde sie nach Kehrsiten transportiert.
TOURISMUS

Bürgenstock eckt mit Preispolitik an

Zur klassischen Ansicht wechseln