zurück
U21-NATIONALTEAM

Lustrinelli vorderhand U21-Nationaltrainer

Nach der Absetzung von Heinz Moser wird das Schweizer U21-Nationalteam in seinem siebten EM-Qualifikationsspiel am 27. März in Neuenburg gegen Portugal von Mauro Lustrinelli gecoacht.
13.02.2018 | 16:46

Der ehemalige Nationalstürmer Mauro Lustrinelli arbeitete bisher als Trainer der Schweizer U-16-Auswahl. Der 41-Jährige ist zudem im Stürmer-Training sowie in der Aus- und Weiterbildung der Stürmertrainer tätig.

In der laufenden EM-Qualifikation des Schweizer U21-Nationalteams stehen den Siegen gegen Bosnien-Herzegowina (1:0) und in Liechtenstein (2:0) drei Niederlagen (0:3 gegen Wales, 0:2 Rumänien sowie 1:2 in Portugal) und ein Unentschieden (1:1 in Rumänien) gegenüber. Am 27. März steht das wegweisende Spiel gegen Gruppenfavorit Portugal im Programm.

Noch offen ist, ob Lustrinelli als bisheriger Assistent von Trainer Heinz Moser, der nunmehr das U18-Nationalteam coacht, die laufende Qualifikation für die EM-Endrunde 2019 in Italien zu Ende führt. (sda)

Leserkommentare
Weitere Artikel