Fussball Super League
02.06.2017 22:47

Lugano starker Dritter

  • Erleben dank dem 3. Schlussrang ab September Europa-League-Spiele: Luganos Zuschauer
    Erleben dank dem 3. Schlussrang ab September Europa-League-Spiele: Luganos Zuschauer | KEYSTONE/TI-PRESS/SAMUEL GOLAY
LUGANO - LUZERN 0:1 ⋅ Lugano darf ab Mitte September trotz einem 0:1 gegen Luzern im letzten Saisonspiel die Europa-League-Gruppenphase bestreiten. Die Tessiner schliessen die Saison im 3. Rang ab.

Im letzten Jahr hatte Lugano die Qualifikation für die Gruppenphase der Europa League durch den verlorenen Cupfinal gegen den FC Zürich noch verpasst. Heuer profitierten die Tessiner davon, dass das drittklassierte Team durch Basels Doublegewinn den fixen Startplatz in der Europa League erbte.

Gleichwohl musste das zweitstärkste Team der Rückrunde (35 Punkte, 18 in der Vorrunde) lange zittern. Denn nach dem achten Saisontreffer durch den Luzerner Tomi Juric in der 51. Minute hätte ein Sittener Sieg gegen GC noch für eine Rangverschiebung zu Gunsten Sions gesorgt. Das Szenario trat aber nicht ein.

Lugano, das im neunten Heimspiel der Rückrunde erst zum zweiten Mal verlor, hatte sich die bangen Minuten selber zuzuschreiben. Vor der Pause agierte die Mannschaft von Paolo Tramezzani erstaunlich passiv, zog sich weit in die eigene Platzhälfte zurück und hatte bis zur 45. Minute nur knapp 30 Prozent Ballbesitz.

Die Reaktion vor der grössten Zuschauerkulisse seit über sieben Jahren kam erst nach dem 0:1. In den letzten 25 Minuten hatte Lugano mehrere Male die Chance, um den geforderten Punkt einzufahren und sich das Nerven raubende Warten auf Schützenhilfe zu ersparen. Davide Marianis Schuss prallte aber an den Pfosten, Armando Sadiku und Fulvio Sulmoni (85.) scheiterten innert weniger Sekunden aus guter Position. Umso grösser war der Jubel, als die Kunde mit dem Schlussresultat aus Sitten eintraf.

Telegramm:

Lugano - Luzern 0:1 (0:0)

6250 Zuschauer (Saisonrekord). - SR Bieri. - Tor: 51. Juric (Christian Schneuwly) 0:1.

Lugano: Salvi; Cümart, Sulmoni, Golemic, Mihajlovic; Vecsei, Sabbatini, Mariani (82. Pepin); Alioski, Sadiku, Carlinhos (80. Mizrachi).

Luzern: Omlin; Affolter, Costa, Lustenberger; Kryeziu; Grether, Neumayr (76. Haas), Rodriguez (90. Vugrinic), Christian Schneuwly; Juric, Itten (76. Oliveira).

Bemerkungen: Lugano ohne Crnigoj, Jozinovic, Piccinocchi, Rey und Rosseti, Luzern ohne Knezevic, Lucas, Puljic und Schürpf (alle verletzt). 59. Salvi lenkt Freistoss von Neumayr an den Pfosten. 65. Pfostenschuss von Mariani. Verwarnungen: 39. Kryeziu (Foul). 66. Sabbatini (Unsportlichkeit). 81. Golemic (Reklamieren). (sda)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

Christian Berzins mit seinem stolzen Fang.
ROTSEE

Kapitaler Hecht aus dem Rotsee

Das Fotografieren ist seit Jugendjahren Bruno Raffas Hobby, und er fand dabei auch in schwierigen Krankheitsphasen Entspannung und Ablenkung.
SCHICKSAL

«Das ist keine ‹sexy Krankheit›»

Findet Käfer, wo Menschen nur Holz sehen: Evo mit Frauchen Silvia Wagner beim Training.
OBWALDEN

Evo rettet Bäume mit seiner Nase

Crystal Meth ist eine hoch konzentrierte und hoch gefährliche Designerdroge.
LUZERN

Hohe Drogenkonzentration im Abwasser

Wildschweine gelten als äusserst schlau.
JAGD

Jäger nehmen Wildsau ins Visier

Sollte wieder bei Kräften sein: FCL-Stürmer Tomi Juric (rechts).
FC LUZERN - BSC YOUNG BOYS

FCL hofft auf Prellbock aus Sydney

Dynamisch: Lea Fischer auf einem ihrer geliebten Moorläufe.
SKI NORDISCH

Der Sprung nach Norwegen zahlt sich aus

Am Samstagabend kam es auf der A6 bei Wimmis zu einem Frontalcrash. Dabei wurden neun Personen verletzt. (Symbolbild)
VERKEHRSUNFALL

Neun Verletzte bei Frontalkollision

Stets zu Diensten: Freddy Vonwyl als selbst ernannter Bodyguard von Jimi Hendrix 1968 in Zürich.
POP

Luzerner Original war der König der Backstage-Zone

Jacqueline Lauper (links), hier in der Boutique Mai, wirbt in den sozialen Medien für die Neustadt.
EINKAUFEN

Luzerner Detaillisten gehen online

Zur klassischen Ansicht wechseln