zurück
TURNEN

2800 Jugendliche nahmen an den Schweizer Meisterschaften im Vereinsturnen teil

Gymnastik und Geräteturnen haben auch bei der Jugend einen hohen Stellenwert. Dies zeigt ein Besuch an den Schweizer Meisterschaften in Willisau.
05.12.2017 | 06:55

Theres Bühlmann

theres.buehlmann@luzernerzeitung.ch

Es war ein buntes Gewusel in den Willisauer Sporthallen BBZ/Hallenbad, ein Kommen und Gehen. Rund 2800 Jugendliche aus 100 Vereinen gaben sich am Samstag und Sonntag ein Stelldichein. Konkret handelte es sich um die Schweizer Meisterschaften im Vereinsturnen Jugend, bei denen die ganze Bandbreite des Turnsports zu sehen war, vom Geräteturnen am Barren über Reck bis Trampolin, Gymnastik Kleinfeld, Gymnastik Bühne, Gymnastik mit Handgeräten. ­Alles gepaart mit Eleganz, schönen Choreografien und viel Ausdruckskraft. Intensiv haben sich die Protagonisten vorbereitet. Nun galt es, vor den Zuschauern, die Tribünen waren gefüllt, die Stimmung top, und vor dem Wertungsgericht alles abzurufen.

Auch beim Nachwuchs wird nichts dem Zufall überlassen. Die Garderoben dienten auch als Coiffeursalon, da wurden die Haare sorgfältig gekämmt, geflochten, geknotet und ihnen mit Haarlack den nötigen Halt verpasst. Auch dem Make-up wird grosse Beachtung geschenkt. Der Lippenstift muss zur Farbe der Dresses passen, auch wenn diese blau sind. Dann hiess es Aufwärmen, tief durchatmen, Einmarsch – und Lächeln nicht vergessen. «Ruhig stehen und bitte nicht am Dress zupfen», rief eine Leiterin hinterher. Musik abwarten, und los ging’s.

Drei Medaillen für die Innerschweizer

Auch für die Bodenturnerinnen aus Willisau (Kategorie B). In der Sporthalle Hallenbad warteten sie schon, die Mamis und Papis, die ihre Sprösslinge mit «viel Glück» in den Wettkampf schickten. Die 16 jungen Turnerinnen, alle mit Hochsteckfrisuren, was optisch gut wirkte, vermochten vor voll besetzter Tribüne zu gefallen. Die Akrobatikteile gelangen, die Einzelausführung liess sich auch sehen, mit der Synchronizität klappte es noch nicht ganz. Die Equipe und die Leiterin An­drea Stadelmann zeigten sich aber zufrieden. Diese musste zu Beginn die leicht flatternden Nerven ihrer Turnerinnen vor dem Heimauftritt irgendwie beruhigen. «Ich machte ihnen klar, dass wir lange für diesen Auftritt geübt haben.» Für ihre Vorführung bekam die Truppe die Note 8,32. Dies reichte zwar nicht, um vorne mitzumischen, gibt aber Anhaltspunkte, wo man noch ansetzen muss.

Apropos Noten: Diese konnten an der Resultatwand besichtigt werden. Auch im digitalen Zeitalter ist so etwas nach wie vor eine beliebte Möglichkeit, sich zu informieren, wie es um unseren Verein steht und was die Konkurrenz machte. Da gibt es immer viel zu diskutieren, analysieren und interpretieren. Für die Innerschweiz resultierten drei Medaillen in der Kategorie A: Eine silberne Auszeichnung sicherte sich der ESV Eschenbach an den Schaukelringen, und je eine Bronzemedaille holten sich Steinhausen in der Disziplin Gymnastik Bühne und der BTV Luzern am Sprung, lediglich mit drei Hundertstel Vorsprung auf Ri­ckenbach/Beromünster. Die Vorrunde konnten die Luzerner noch für sich entscheiden, im Final mussten aber Stürze in Kauf genommen werden.

Darbietungen teilweise auf hohem Niveau

Die vielen Vorführungen vermochten das Publikum während des Wochenendes in den Bann zu ziehen, und die je 2000 Zuschauer pro Tag geizten nicht mit grossem Applaus. Zu Recht, denn die Darbietungen standen teilweise auf hohem Niveau. So bekam Veyrier in der Disziplin Gymnastik Bühne zweimal die Höchst­note 10. Einige Gruppen verfügen bereits schon über so viel Können, dass sie durchaus auch bei den Aktiven eine gute Figur abgeben würden. Oder auf einen Nenner gebracht, um den Turnsport muss man sich keine Sorgen machen, Nachwuchs ist vorhanden, und wie.

Zum guten Gelingen dieses stimmungsvollen Anlasses trug auch das OK unter Urs Amrein und die rund 400 Helfer bei. Es war nicht der erste Turnanlass, der in Willisau über die Bühne ging. Die wissen dort halt, «wie der Karren läuft».

Hinweis

Resultate unter: www.stv-fsg.ch

Bildergalerie: Schweizer Meisterschaften im Vereinsturnen Jugend

In Willisau massen sich am vergangenen Wochenende junge Turnerinnen und Turner in Gymnastik und Geräteturnen. Rund 2800 Jugendliche aus 100 Vereinen waren im Einsatz. (Dominik Wunderli )

Leserkommentare
Weitere Artikel