Tennis
15.11.2017 02:41

Roger Federer: «Dieser Sieg ist Gold wert»

  • Für einmal mit der Slice-Rückhand zum Erfolg: Roger Federer (© KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)
    Für einmal mit der Slice-Rückhand zum Erfolg: Roger Federer | KEYSTONE/ALEXANDRA WEY
ATP FINALS ⋅ Roger Federer gewinnt an den ATP Finals gegen Alexander Zverev mit ungewohnten Mitteln: Defensive und Ausdauer. Gerade deshalb sei dieser Sieg Gold wert, findet er.

Es war ein ungewohntes, und zum Teil etwas beunruhigendes Bild: Roger Federer suchte immer wieder Zuflucht in Rückhand-Slice-Bällen. Dabei war er in diesem Jahr mit bedingungslosem Offensiv-Drang von Sieg zu Sieg geeilt. Am Dienstagabend in London musste er aber gegen einen starken Alexander Zverev auf Plan B zurückgreifen.

"Ich habe mich einfach nicht gut gefühlt auf der Rückhand", erklärte Federer nach dem 7:6, 5:7, 6:1-Sieg gegen die Nummer 3 der Welt, die ihm bereits vor dem letzten Gruppenspiel gegen Marin Cilic die Halbfinal-Qualifikation sicherte. "Ich konnte meine Schläge nicht gut durchziehen." Der 36-jährige Masters-Rekordsieger führte dies darauf zurück, dass ihm - wie den anderen Spielern auch - so früh im Turnier noch der Rhythmus fehle. "So schleichen sich Fehler ein, und du verlierst etwas das Vertrauen." Dann mache man automatisch einen Schritt nach hinten. "Und um von da dann noch Winner zu schlagen, da musst du recht Guzzi geben. Und das habe ich im Moment noch nicht drauf."

Letztlich war Federer aber natürlich zufrieden mit seinem Arbeitstag. "Ich habe heute auch vieles gut gemacht und viele Informationen über meine Defensive erhalten." Die Idee sei schon gewesen, offensiver zu spielen, aber er habe sich am Ende entschieden, "unten durch und mit Slice" zu spielen, anstatt sich frustrieren zu lassen und dem Gegner einen Punkt nach den anderen zu schenken. Sich für jeden Punkt neu zu motivieren und in der Defensive Bälle auszugraben. "Deshalb ist dieser Sieg Gold wert, weil er mir gezeigt hat, dass ich auch so gewinnen kann."

Zudem hat er nun einen Tag Pause, an dem er nicht vorhat zu trainieren und dann am Donnerstag das Spiel gegen Cilic, bei dem es für ihn "nur" noch um die 200 ATP-Punkte und 191'000 Dollar Preisgeld. Den Gruppensieg hat Federer bereits auf sicher. Die ideale Gelegenheit, um an seinem Rhythmus und Offensivspiel zu arbeiten. (sda)

Meist gelesene Artikel

LUZERN

Vermisstmeldungen auf Social Media: Polizei warnt vor Nachwirkungen

Der Verein Schweizer Tafel sammelte in Luzern rund 11'200 Franken an Spenden. (© Bild: Pius Amrein (Luzern, 23. November 2017))
SUPPENTAG

Prominente Luzerner schöpfen rund 350 Liter Suppe

Die Seerose, derzeit vor Flüelen ankernd, erhält keine weitere Bewilligung. (© Urs Hanhart (Flüelen, 24. Oktober 2017))
KONZERTPLATTFORM

Die Seerose muss weg aus Flüelen

Am Black Friday gewähren zahlreiche Verkaufsläden ungewöhnlich hohe Rabatte. (© Bild: Dominik Wunderli (Luzern, 25. November 2016))
EINKAUFEN

Black Friday – Start zum Weihnachtsshopping

Der Lenker liess seinen Bentley im Zugersee stehen und machte sich mit seinem Beifahrer davon. (© Bild: Zuger Polizei (Zug, 22. November 2017))
ZUG

Autolenker parkiert seinen Bentley mitten in der Nacht im Zugersee

Die Unfallstelle zwischen Entlebuch und Finsterwald. (© Bild: Luzerner Polizei (Entlebuch, 22. November 2017))
ENTLEBUCH

Autofahrer entsteigt diesem Wrack leicht verletzt

Die Zuger Polizei (Symbolbild)
ZUGER POLIZEI

Dreister Bettler in Baar: Weiter betteln, statt Busse zahlen

Künftig führt eine Buslinie direkt von Seewen zum Bahnhof Schwyz in Seewen. (Bild Corinne Schweizer/Neue SZ)
SCHWYZ

Polizei stoppt Randalierer beim Bahnhof Seewen

Toto Cutugno tritt am 18. März 2018 in Luzern auf. (© Bild: PD)
SCHLAGERNACHT

Schlager-Ikone Toto Cutugno singt in Luzern

Sebastian Funck, chef at the restaurant "Wirtschaft im Franz", is preparing a meal in the restaurant kitchen, photographed in Zurich's district 3, Switzerland, on September 4, 2015. (KEYSTONE/Gaetan Bally) (© GAETAN BALLY (KEYSTONE))
GASTRONOMIE

Verschuldeter Luzerner Koch im TV macht Gläubiger sauer

Zur klassischen Ansicht wechseln