Tennis
19.05.2017 15:58

Scharapowa will es sportlich richten

  • Maria Scharapowa will in Wimbledon die Qualifikation bestreiten und verzichtet auf eine Wildcard
    Maria Scharapowa will in Wimbledon die Qualifikation bestreiten und verzichtet auf eine Wildcard | KEYSTONE/dpa/A2931/_BERND WEISSBROD
WIMBLEDON ⋅ Maria Scharapowa will sich auf sportlichem Weg den Platz im Hauptfeld des Grand-Slam-Turniers in Wimbledon sichern.

Die Ende April nach 15-monatiger Dopingsperre auf die Tour zurückgekehrte Russin wird bei den Organisatoren keine Wildcard beantragen und stattdessen die Qualifikation bestreiten.

Die 30-jährige Maria Scharapowa hat in der vergangenen Woche im Ranking dank dem Erreichen der 2. Runde beim Turnier in Madrid 47 Plätze gutgemacht. Als aktuelle Nummer 211 ist sie in der Qualifikation für das vom 3. bis 16. Juli stattfindende Wimbledon-Turnier startberechtigt.

Ihre bisherige Position in der Weltrangliste hatte nicht ausgereicht, um am Qualifikations-Turnier für das French Open teilzunehmen. Weil ihr die Verantwortlichen in Roland Garros eine Wildcard verweigert haben, wird die Russin am zweiten Major-Turnier des Jahres nicht dabei sein. (sda)

Kommentare

Zu diesem Artikel sind noch keine Beiträge vorhanden.

Kommentar schreiben

Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung
  • Anmelden
  • Registrieren
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingelogged sein!
Sollten Sie noch keinen Account haben, registrieren Sie sich bitte.
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingelogged sein!
Sollten Sie noch keinen Account haben, registrieren Sie sich bitte.
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus. Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Ihre Daten sind leider unvollständig.
Ergänzen Sie bitte Ihre Benutzerdaten, um den Vorgang abschließen zu können.