zurück
BASKETBALL

Swiss Central bricht ein

Swiss Central muss gegen Neuchâtel eine deutliche Niederlage einstecken. Sie unterlagen den Westschweizern mit 35:52.
06.12.2017 | 23:09

Die Spieler von Swiss Central haben schon häufig bewiesen, dass sie gegen Spitzenteams mithalten und sogar gewinnen können. Am Mittwoch sah es zumindest während 18 Minuten so aus, als wäre auch gegen Neuchâtel eine Überraschung möglich. 33:35 zeigte die Anzeigetafel kurz vor der Pause. Nach einem beeindruckenden Zwischenspurt der Gäste lautete das Skore jedoch nur vier Spielminuten später 35:52. In der zweiten Halbzeit kam SCB nie mehr auf Touren und verlor das Spiel am Ende deutlich. (ds)

Swiss Central – Union Neuchâtel 62:86. – Rangliste: 1. Fribourg Olympic 10/20. 2. Lugano Tigers 10/16. 3. Lions de Genève 10/16. 4. Union Neuchâtel 10/12. 5. SAM Massagno 10/12. 6. Boncourt 10/10. 7. Pully Lausanne 10/8. 8. Swiss Central 10/8. 9. Monthey 10/6. 10. Starwings Regio Basel 9/4. 11. Winterthur 9/2. 12. Vevey Riviera 10/2.
Swiss Central – Neuchâtel 62:86 (35:44)
SCB: Lehmann (11), Chatman (14), Morandi, Birboutsakis, Zoccoletti (3), Kairavicius (6), Stallkamp, Mandic (1), Plüss (8), Thompson (19). – Bemerkung: Swiss Central ohne Fankhauser und Tomic (beide verletzt).

Video: SCB - Neuchâtel: Die Stimmen zum Spiel

Swiss Central muss gegen Neuchâtel eine deutliche Niederlage einstecken. Sie unterlagen den Westschweizern mit 35:52. Spieler Eric Thompson und Trainer Danijel Eric im Interview. (Youtube / Swiss Central Basket, 07.12.2017)



Leserkommentare
Weitere Artikel