Weltcup
28.03.2017 14:40

Andy Evers neuer Speed-Trainer bei Swiss Ski

  • Der Österreicher Andy Evers ist der neue Trainer der Schweizer Abfahrer. Unser Bild zeigt ihn im Jahr 2012 in Schladming.
    Der Österreicher Andy Evers ist der neue Trainer der Schweizer Abfahrer. Unser Bild zeigt ihn im Jahr 2012 in Schladming. | Archivbild: Keystone/Johann Groder
SKI ALPIN ⋅ Swiss Ski verpflichtet mit Andy Evers einen neuen Trainer im Speed-Bereich. Der 49-jährige Österreicher tritt die Nachfolge von Sepp Brunner an.

Andy Evers feierte vor seiner Arbeit mit der Liechtensteinerin Tina Weirather grosse Erfolge mit den Österreichern Hermann Maier, Benjamin Raich, Michael Walchhofer oder Klaus Kröll. Während seiner zweijährigen Arbeit für den Liechtensteiner Skiverband war er mit Weirather bereits in die Struktur von Swiss-Ski eingebunden.

"Mit Andy Evers haben wir einen sehr erfahrenen und erfolgreichen Trainer gewinnen können. Durch seine langjährige Erfahrung im Weltcup kann er das Speed-Team optimal voranbringen", sagte der Alpin-Direktor Stéphane Cattin. Evers war im Weltcup von 2012 bis 2014 für das US-Skiteam tätig.

Erst vor einer Woche war Sepp Brunner als Trainer der Schweizer Abfahrer entlassen worden. Als Grund für die Entlassung wurde illoyales Verhalten genannt. (sda)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

Franz Stalder
LUZERN

Franz Stalder ist gestorben

Tausende Israelis haben in Tel Aviv für ein Ende der seit 50 Jahren andauernden Besatzung der Palästinensergebiete demonstriert.  "50 Jahre sind genug - Frieden jetzt!", stand auf Schildern.
NAHOST

Tausende Israelis für Staat Palästina

Der Luzerner Flügelstürmer Pascal Schürpf (rechts) wird hier vom Vaduzer Mario Bühler verfolgt.
LUZERN - VADUZ 2:2

Ausgerechnet Schürpf rettet den Punkt

Innenansicht im Restaurant Ritz Coffier im Hotel Palace während einer Medienbesichtigung im Bürgenstock Resort; noch ist nicht klar, wer hier alles arbeiten wird.
HOTELLERIE

Bürgenstock: Über 200 Stellen noch offen

RICKENBACH

Töfffahrerin auf Ibergereggstrasse tödlich verunglückt

Die Musikgesellschaft Menzberg beim Einstehen.
SCHÜPFHEIM

Sie trotzten der Hitze am Kantonal-Musiktag

Traum geplatzt: Fernando Alonso muss seine letzten Meter in Indianapolis nach einem Motorschaden zu Fuss zurücklegen
AUTOMOBIL

Bitteres Ende für Alonso

Sven Schurtenberger mit Siegermuni Köbi. Das Urner Kantonale stand im Zeichen des 100-Jahr-Jubiläums des Kantonalverbands.
SCHWINGEN

Buttisholzer Sven Schurtenberger erbt den Urner Festsieg

Eine Patrouille der Schwyzer Polizei. (Symbolbild)
LACHEN

Schlägerei und unfreiwillige Mitfahrt: Aggressiver Autofahrer verletzt mehrere Personen

Für Frauen könnte der Informationstag frühestens ab 2020 obligatorisch werden.
SICHERHEIT

Frauen könnten bald aufgeboten werden

Zur klassischen Ansicht wechseln