zurück
WEF 2018

Juncker sagt Besuch am WEF kurzfristig ab

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat seine Reise zum Weltwirtschaftsforum (WEF) in Davos kurzfristig abgesagt. Der Grund: Er sei krank, teilte die Kommission am Mittwoch auf Anfrage mit.
24.01.2018 | 12:35
Aktualisiert:  24.01.2018, 12:59

Aber auch ohne Juncker sei die europäische Agenda mit den für Mittwoch geplanten Reden der deutschen Kanzlerin Angela Merkel und dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron stark vertreten, hiess es am Mittwoch aus WEF-Kreisen. Junckers Rede war für Donnerstag geplant, wenige Stunden vor einer Ansprache der britischen Premierministerin Theresa May. (sda/dpa)

Videos zum Artikel (2)

  • (© Mediainjector)

    WEF 2018: Reges Treiben auf dem Flughafen Zürich

  • (© Mediainjector)

    Dauerstau in Davos wegen WEF

  • Mehr zu diesem Thema lesen Sie im Dossier WEF 2018
Weitere Artikel